Zukunft der Arbeit

Die Zukunft der Arbeit hat längst begonnen

Die fortschreitende Automatisierung und Digitalisierung bestimmt wesentlich die weitere Entwicklung der modernen Arbeitswelt. Während einige Experten der Ansicht sind, diese Entwicklung könnte zu einer massiven Vernichtung von Arbeitsplätzen führen, sehen andere diese Gefahr in absehbarer Zeit jedoch nicht. Allerdings wird die Digitalisierung zu graviereenden Veränderung der Arbeit und des Arbeitsmarktes führen. Der Zukunftsforscher Eike Wenzel nimmt z. B. an, dass es immer mehr „digitale Arbeitsnomaden“ geben wird, die am Rand des Existenzminimums leben und arbeiten. Die lebenslange Festanstellung wird wahrscheinlich zur Ausnahme werden, wenn sie es nicht schon längst geworden ist.

Die Befürchtung liegt dabei nahe, dass insbesondere im Dienstleistungssektor ein loses Netz digitaler Arbeitsnomaden und Selbständiger, die projektbasierte Jobs annehmen und keinerlei soziale Absicherung genießen bald zur Regel wird. Trifft diese Prognose zu, dürfte die Existenzängste bei vielen Menschen drastisch zunehmen.  

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln