Konzepte zur politischen Bildung

In den gesellschftswissenschaftlichen Fächern der Schule werden Aspekte der politischen Bildung aus jeweils domänenspezifischer Perspektive im Unterricht thematisiert und damit wichtige Beiträge zur politischen Bildung geleistet. Für die Fächer geben die jeweiligen Kercurricula einen verbindlichen Rahmen vor. Für Lehrkräfte bedeutet dies aber auch, ihr fachspezifische Handeln auf die überfachliche Perspektive der Politischen Bildung zu beziehen. Dies schließt ein, sich mit unterschiedlichen Konzepten zu beschäftigen und dazu eine eigene Position zu entwickeln.


Basiskonzepte der politischen Bildung

Basiskonzepte der politischen Bildung

Mit Basiskonzepten wird nun in der Fachdidaktik versucht, jene grundlegenden Vorstellungsbereiche
zu identifizieren, die für das Wissen in einem Fachgebiet prägend und
strukturbildend sind. Basiskonzepte Politischer Bildung definieren somit in einer abstrakten Form, um welche Vorstellungen es inhaltlich letzten Endes geht, wenn von politischem
Wissen die Rede ist. Lesen Sie mehr
Politikzyklus - Politik als fortlaufender Prozess

Politikzyklus - Politik als fortlaufender Prozess

Die Basis des vorliegenden Kerncurriculums Politik für die Haupt- und Realschule in Niedersachsen bildet dabei der vereinfachte Politikzyklus. Grundlage jedes politischen Themas, jeder Fragestellung oder jeden Problems ist der wiederkehrende Ablauf von „Problem > Auseinandersetzung > Entscheidung > Reflexion“. Als Ergebnis kann entweder eine Lösung präsentiert werden, oder es gibt eine Re-Definition des Problems und der Kreislauf startet unter modifizierten Bedingungen erneut. Lesen Sie mehr
Gesellschaftskompetenzen

Gesellschaftskompetenzen

Die gesellschaftlichen Kompetenzen verfolgen einen Ansatz, die Kritik-, Reflexions- und demokratische Partizipationsfähigkeit der Menschen weiter zu entwickeln und zu verbessern. Mit der Beschreibung konkreter Kompetenzerwartungen und v.a. Inhalte ergibt sich für die politische Bildung ein innerer Sinnzusammenhang. Lesen Sie mehr
Globales Lernen

NiBiS

Globales Lernen

Globales Lernen ist kein festumrissenes pädagogisches Programm, sondern vielmehr ein offenes, vorläufiges, facettenreiches Konzept zeitgemäßer Allgemeinbildung. Globales Lernen versteht sich als die pädagogische Antwort auf die Erfordernisse einer nachhaltigen Entwicklung der Weltgesellschaft, als die notwendige Transformation pädagogischen Denkens und Handelns im Kontext einer sich globalisierenden Gesellschaft. Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln