Selbstlernen

 
Zur Differenzierung innerhalb einer heterogenen Lerngruppe oder als zusätzliche Förderung zum Spracherwerb kann das selbstgesteuerte Lernen mit digitalen Medien eine ideale Ergänzung darstellen. Eine anfängliche Unterstützung und Anleitung für das selbstgesteuerte Lernen mit digitalen Medien ist jedoch ebenso unerlässlich wie die qualitative Überprüfung der Angebote im Vorfeld und eine gute Planung.
 

Online-Sprachkurse

 
Bei der Auswahl geeigneter Online-Sprachkurse sollten die Lehrenden darauf achten, die Schülerinnen und Schüler nicht mit unterschiedlichen didaktischen Konzepten zu überfordern. Die Festlegung auf eine Verfahren (z.B. Duolingo) erscheint hier angebracht. Online-Sprachkurse bieten den Lernenden  die Möglichkeit, in ihrem eigenen Tempo zu arbeiten, Inhalte je nach Bedarf zu wiederholen und ihre Ergebnisse zu kontrollieren. Ist der Online-Sprachkurs frei zugänglich, können die Schülerinnen und Schüler auch unabhängig vom Unterricht an ihren bisher erzielten Lernstand anknüpfen.
 

Digitale Medien bereichern klassische Lerntechniken

 
Neben den Online-Sprachkursen bedienen digitale Medien auch die klassischen Lerntechniken und erweitern deren Möglichkeiten, indem Inhalte medial ergänzt werden können. Mit einer App wie dem Book Creator lässt sich z.B. eine einfache Vokabelkartei zu einem multimedialen Nachschlagewerk ausbauen. Auch Mindmaps können digital gestaltet, gespeichert und erweitert werden. Popplet lite etwa ist eine kostenlose App zum Erstellen von Mindmaps und Storyboards, ein kostenpflichtiges Upgrade bietet erweiterte Funktionen. Anleitungen zu beiden Apps und Beispiele für die Anwendung im Unterricht finden Sie hier.
 
 
 
 

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Ansprechpartner

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln