Studiengänge

Studiengänge gibt es wie Sand am Meer. Jeder Hochschulstandort in Niedersachsen und in den anderen Bundesländern hat seine eigenen Studiengänge. Diese Vielfalt macht die Wahl des "richtigen" Studienganges mehr als schwer.

Bei der Wahl des Studienganges will und kann die Studienberatung hilfreich zur Seite stehen. Die meisten Hochschulstandorte unterhalten eine Studienberatung. Außerdem gibt es von allen Niedersächsischen Hochschulen die gemeinsame zentrale Einrichtung der Koordinierungsstelle für die Studienberatung in Niedersachsen.

Wie geht’s nach dem Abi weiter? Antworten auf die wichtige Lebensfragen, wie zum Beispiel nach dem passenden Beruf oder Studiengang, hilft der Auftritt www.abi.de der Bundesagentur für Arbeit zu finden. Das umfangreiche Informationsangebot zu Studien-, Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten, vereint moderne Kommunikation und hohen inhaltlichen Nutzen. Für die Inhalte gilt: nicht zuviel Theorie, sondern Praxisnähe in Form von Porträts über Studiengänge und Berufe, von Erfahrungsberichten und Reportagen über Trends in der Arbeitswelt. Ein Berufswahlfahrplan führt die Jugendlichen durch den Entscheidungsprozess.

Beispielhaft für eine niedersächsche Hochschule zeigt die Studienberatung der Technischen Universität Clausthal die Möglichkeiten eines Studiums in dieser Berg-Stadt.

Ein neues Infoportal im Internet verschafft Schülern einen umfangreichen Überblick über Studienmöglichkeiten im Fach Maschinenbau und der Verfahrenstechnik. Hier gibt es Informationen darüber, wie die Inhalte des Studiums aussehen und was Ingenieure mit dieser Ausbildung für Aufgaben haben. Dazu kommen Angaben über Abschlüsse, Zulassungen und die Studienorte.

Studieren aus Verantwortung und für die Karriere
Wasser ist Leben und bedeutet Wachstum und Verantwortung. Wasser ist knapp – rd. 1 Mrd. Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Diese Tatsache wird künftig für Konflikte, ( siehe WBGU- Bericht für die Bundesregierung), sorgen. Moderne Technologien, vernünftiges Ressourcenmanagement und die globale Betrachtung der Wasserfrage sorgen für eine Neuausrichtung in Forschung und Industrie. Der Investitionsbedarf hierfür steigt und liegt 2008 bei rd. 20 Milliarden US-Dollars weltweit. Derzeit studieren auf dem Suderburger Umweltcampus rund 500 Männer und Frauen Ingenieurwissenschaften mit den Schwerpunkten Bauingenieurwesen (civil engineering) sowie Wasser- und Bodenmanagement (water- and soilmanagement). Der Suderburger Umweltcampus – das Department für Bau-Wasser-Boden - ist international vernetzt und arbeitet global. Auf Regionen mit erschwerten sozialen und klimatischen Bedingungen ist man hier spezialisiert. Experten schätzen den renommierten Umweltcampus.

Das neue Internetportal perspektive-luftfahrt - studieren in norddeutschland bietet neben einer Datenbank, die Studiengänge der Universitäten und Fachhochschulen in Norddeutschland recherchierbar macht, auch allgemeine Informationen zur Luft- und Raumfahrt, zu Studium und Beruf mit Tätigkeits- und Berufsbildern, Einstiegsmöglichkeiten und Hochschulporträts.

Ein gemeinsames Schreiben des Niedersächischen Kultusministeriums und der Vodafone Stiftung verweist auf das seit dem Wintersemester 2006 bestehende Stipendienprogramm der Vodafone Stiftung für Studierende mit Migrationshintergrund. Die Vodafone Stiftung möchte im Rahmen ihres neuen Förderschwerpunkts begabten jungen Menschen mit Migrationshintergrund Vorbilder gelungener Integration in Deutschland schaffen.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln