Stimme

 Eine Störung der Stimmfunktion behindert die Lehrkraft in der Ausübung ihres Berufs. Eine Störung dieses wichtigen Werkzeugs einer Lehrkraft kann u. a. durch die falsche Anwendung des Stimmapparats entstehen.

 

Hier gibt es Hinweise zur richtigen Stimmbildung, Stimmpflege, Stimmschonung sowie die Stimme betreffende Fortbildungsangebote.

 

Symptome einer Stimmstörung (WIRTH: Stimmstörungen. Köln 1991)

  • Schluckzwang
  • Trockenheit im Hals
  • Stimmstörung stärker ausgeprägt vor oder nach Stimmbelastung
  • Schleim
  • Druckgefühl
  • Kloßgefühl
  • Brennen
  • Schmerz
  • Räusperzwang
  • Ermüdung oder Versagen beim Sprechen
  • Umkippen der Stimme

 

Bei Stimmproblemen ist ein frühzeitiger Besuch beim Phoniater (Facharzt für Stimme, Sprechen, Sprache etc.) angebracht!

 

weitere Hinweise:

Keine Überforderung der Stimme! Tipps zur Stimmschonung

 

Bei Heiserkeit durch Überlastung der Stimme ist die Flüsterstimme zur Schonung der Stimme nicht angezeigt, da diese wegen der ungünstigen Schwingungs- und Ausatemsverhältnisse unphysiologisch ist und die Stimme weiter schädigt.

17.03.2015

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

"Die Stimme ist viel größer als die visuelle Erscheinung eines Menschen." Rufus Beck, *1957, dt. Theater-, Filmschauspieler u. Sprecher

    CAPTCHA Image[ neues Bild ]
    zum Seitenanfang
    zur mobilen Ansicht wechseln