Schriftgröße:
normal gross extragross
Farbkontrast:
hell dunkel

LLP 2007-2013

Programm für lebenslanges Lernen


Logo für das Programm für lebenslanges Lernen

Die Europäische Union (EU) hat es sich zum Ziel gesetzt, ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum zu ereichen. Einen großen Stellenwert auf dem Weg zur Verwirklichung dieses Zieles hat die allgemeine und berufliche Bildung. Das Europäische Parlament und der Rat haben daher am 15.11.2006 ein Aktionsprogramm im Bereich des lebenslangen Lernens (LLP) beschlossen.

Das  LLP fasst für die Förderperiode 2007 bis 2013 alle früheren Förderprogramme der EU im Bereich der Bildung zusammen. Berücksichtigt werden sowohl die primäre und sekundäre als auch die tertiäre Bildung. Das Programm setzt sich zusammen aus

  • den vier sektoralen Einzelprogrammen COMENIUS (Schulbildung), ERASMUS (Hochschulbildung), LEONARDO DA VINCI (Berufliche Bildung) und GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung),

  • dem Querschnittsprogramm mit folgenden vier Schwerpunktaktivitäten: Entwicklung politischer Strategien, Sprachenlernen, Neue Technologien und Dissemination
    sowie

  • dem Programm Jean Monnet (Einrichtungen und Aktivitäten im Bereich der europäischen Integration).

Teilnehmen können an diesem Programm Personen und Einrichtungen aus 27 Mitgliedsstaaten der EU, aus den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) Island, Lichtenstein, Norwegen und der Schweiz so wie aus den Staaten der Beitrittskandidaten Türkei und Kroatien.

Für Schulen, Schulbehörden und das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung relevant sind die Programmteile COMENIUS, LEONARDO DA VINCI und das Querschnittsprogramm mit dem Schwerpunkt Entwicklung politischer Strategien. Gefördert werden im Rahmen von COMENIUS und LEONADO DA VINCI sowohl Mobilitäten einzelner Personen als auch Projekte. Im Bereich von COMENIUS sind dies Schulpartnerschaften, Regio-Partnerschaften, Lehrerfortbildung, Assistenzzeiten und Multilaterale Projekte sowie Netzwerke. COMENIUS unterstützt aber auch Maßnahmen ohne direkte finanzielle Förderung wie Gastschulen für Assistenzkräfte und eTwinning. Im Rahmen des Schwerpunkts Entwicklung politischer Strategien im Querschnittsprogramm werden Einzelmobilitäten, Studienbesuche für Bildungs- und Berufsbildungsfachleute, gefördert.

Aktuelle Informationen zum LLP finden Sie auch in dem monatlich erscheinenden Newsletter des Pädagogischen Austauschdienstes in Bonn http://www.kmk-pad.org/service/elektronischer-newsletter.html.


Um Mobilität über Ländergrenzen hinweg zu erleichtern, ist ein einheitliches gemeinschaftliches Rahmenkonzept zur Förderung der Transparenz bei Qualifikationen und Kompetenzen, der europass, geschaffen worden. Es beinhaltet die fünf Instrumente Lebenslauf, Sprachenpass, Mobilität, Zeugniserläuterung und Diploma Supplement, mit denen persönliche Fähigkeiten, Kompetenzen und Qualifikationen in verständlicher Form präsentiert werden können. Das Instrument europass Mobilität z. B. ist geeignet, um einen im Ausland absolvierten Lernaufenthalt zu dokumentieren. Informationen zu allen europass-Instrumenten wie auch Formularen erhalten Sie unter:

http://www.europass-info.de/

Weitere Auskünfte erteilt:

Niedersächsisches Kultusministerium

Elisabeth Walter

Referat 44

Schiffgraben 12

30159 Hannover

0511/ 120 7392

elisabeth.walter@mk.niedersachsen.de

COMENIUS - Schulpartnerschaften

Lehrende und Lernende, die an einer Zusammenarbeit mit Schulen aus anderen europäischen Staaten interessiert sind, haben dazu Gelegenheit mit finanzieller Unterstützung der EU-Kommission im Rahmen der COMENIUS-Schulpartnerschaften.

COMENIUS - Regio

Europa wächst immer stärker zusammen. Diesem Gedanken trägt die erstmals 2009 durchgeführte Aktion COMENIUS-Regio Rechnung, indem lokale oder regionale Behörden mit einer Funktion in der Schulverwaltung mit finanzieller Unterstützung der EU-Kommission Gelegenheit haben, auf europäischer Ebene zusammen zu arbeiten.

COMENIUS - Lehrerfortbildung

Lehrkräfte, die ihr Fachwissen und ihre Kenntnisse über Schulbildung in Europa erweitern sowie Erfahrungen mit Lehrkräften aus anderen europäischen Ländern austauschen möchten, haben dazu mit finanzieller Unterstützung der EU-Kommission im Rahmen der Aktion COMENIUS-Lehrerfortbildung Gelegenheit.

COMENIUS - Assistenzzeiten

Angehende Lehrkräfte, die einerseits ihr Wissen über Europa und dessen Bildungssysteme erweitern, ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern möchten und andererseits Interesse an ihrem Heimatland, dessen Sprache und Kultur im Ausland wecken wollen, haben dazu mit finanzieller Unterstützung der EU-Kommission im Rahmen einer COMENIUS-Assistenzzeit Gelegenheit.

COMENIUS - Gastschulen

Schulen und vorschulische Einrichtungen, die ein gesteigertes Interesse an Europa haben und aus erster Hand etwas über ein anderes europäisches Land erfahren möchten, können die Aufnahme einer ausländischen COMENIUS-Assistenzkraft beantragen.

COMENIUS - Zentrale Maßnahmen

Neben der Mobilität von Einzelpersonen sowie Schul- und Regio-Partnerschaften werden im Rahmen des Programms COMENIUS auch mehrjährige Multilaterale Projekte, Multilaterale Netzwerke und Flankierende Maßnahmen gefördert.

Studienbesuche

Bildungs- und Berufsbildungsfachleute, die ihre Kenntnisse über das Bildungswesen in Europa aktualisieren und verbessern sowie Informationen und Erfahrungen zu länderübergreifenden Themen des Unterrichts und der Bildungssysteme austauschen möchten, haben dazu mit finanzieller Unterstützung der EU-Kommission Gelegenheit im Rahmen von Studienbesuchen.

LEONARDO DA VINCI

Das LEONARDO DA VINCI Programm bezieht sich auf die Lehr- und Lernbedürfnisse von Personen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Dabei werden Auslandsaufenthalte zum beruflichen Lernen und Projekte des Innovationstransfers gefördert.

Übersicht