Konkretisierung und Realisierung


Phase 3  Konkretisierung und Realisierung

 

Wenn die Entscheidung für einen Studiengang oder eine Ausbildung getroffen worden ist, geht es anschließend um Bewerbung, Eignungsverfahren und Vorstellungsgespräche, also um Konkretisierung und Realisierung.

 

  • Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz im Betrieb:

 

Schriftliche Bewerbung (nicht handschriftlich) nach aktueller Norm und berufsspezifischer Vorgabe mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen

 

Online-Bewerbung nach den Vorgaben der Homepage der entsprechenden Firma mit Anschreiben (Lebenslauf und Zeugnisdaten werden abgefragt), die Originalunterlagen werden zum Vorstellungsgespräch mitgebracht

 

Eignungstests nach der Vorauswahl im Unternehmen

(Es lohnt sich, vorher zu üben!! Es gibt Sicherheit, wenn man weiß, wie es geht, verbessert das Allgemeinwissen bzw. macht mit Tricks im Umgang mit bestimmten Aufgabenstellungen bekannt.)

 

Assessmentverfahren werden von größeren Unternehmen zur Feststellung der Eignung von Bewerberinnen und Bewerbern unter Gesichtspunkten der Leistung und der Sozialkompetenz durchgeführt.

 

  • Bewerbung für Studium an einer Hochschule (staatlich, privat, Ausland):

 

Online-Anforderung von Unterlagen und Bewerbungsformulare/Anmeldeformulare

 

Zentrale Vergabestelle für Studienplätze (ZVS) für Studienplätze mit Zulassungsbeschränkungen

 

  • Bewerbung für Duales Hochschulstudium:

 

Bewerbung über den Betrieb nur mit ausführlichen Unterlagen (s.o.)

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln