Bildungskooperation mit dem Partnerland Niederlande

 

Die grenzüberschreitende Kooperation mit dem Partnerland Niederlande beruht auf einer ‚Gemeinsamen Erklärung' der Kultus- bzw. Bildungsministerien vom 17. Oktober 2000 auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung. http://www.nibis.de/nli1/nldt/GemeinsameErklaerung.pdf

 

Schwerpunktthemen sind:

 

 

  • Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften für das Fremdsprachenfach Niederländisch im Rahmen der regionalen Lehrerfortbildung und Weiterbildungsmaßnahmen des Nds. Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)

 

  • Mitwirkung beim deutsch-niederländischen Internetportal für den deutsch-niederländischen Schüleraustausch und Schulprojekte http://www.austausch.nl/

 

  • Unterstützung von Muttersprachen-Unterricht für niederländische Schülerinnen und Schüler im nds.-ndl. Grenzgebietes im Rahmen der Vereinigung  ‚Nederlandse Taal en Cultuur' http://www.ntc-niedersachsen.de/

 

Für den Bereich der beruflichen Bildung haben die Länder Niedersachsen und Bremen u.a. mit den niederländischen Provinzen Drenthe, Fryslân, Groningen und Overijssel im Rahmen eines INTERREG-III-C Projekts der Neuen Hanse Interregio die Schaffung eines Netzwerks mit Akteuren aus dem Bereich der beruflichen Bildung  von Hochschulen und Unternehmen initiiert, genannt: HaMoNet. Damit soll die Berufsvorbereitung der Studenten und Schüler in den teilnehmenden Regionen praxisrelevant gestaltet und dadurch ihre Beschäftigungsfähigkeit signifikant verbessert werden. http://hamonet.zmml.uni-bremen.de/

 

Ebenfalls von Bedeutung für interkulturelles Lernen in der Berufsbildung ist das ‚Bilaterale Austauschprogramm Deutschland-Niederlande BAND'. http://www.cinop.nl/projecten/band/docs/BANDfolder-def.pdf

 

Ferner werden durch das Land Niedersachen die ‚INTERREG-Programme' (www.deutschland-nederland.eu) der grenzüberschreitenden Verbände EUREGIO  und Ems Dollard Region auch im Bildungsbereich durch Kofinanzierung unterstützt. Durch INTERREG-Mittel wurden beispielsweise mehrere grenzüberschreitende Bildungsprojekte des ‚Regionalen Pädagogischen Zentrums' der Ostfriesischen Landschaft http://www.ostfriesischelandschaft.de/rpz/index.jsp gefördert

 

Ansprechpartner: Landesbeauftragter für die nds.-ndl. Kooperation im Bildungsbereich

Herr Hajo Hülsdünker, Tel.: 04941-950 18 06 Fax: 0541-314-9521

E-Mail: Hajo.Huelsduenker@Lschb-Os.Niedersachsen.de  

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln