Lactoseintoleranz

An Lactoseintoleranz leidet in Deutschland cirka 15% der Bevölkerung.

Die Betroffenen sind nicht in der Lage den in Milch und -produkten enthaltene Milchzucker (Lactose) in seine verdauungsfreundlichen Bestandteile abzubauen. Dieses ruft mehr oder minder starke Beschwerden, wie Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Durchfall aber auch Müdigkeit, Konzentrationsschwächen, Kopf- und Gliederschmerzen und depressive Stimmungen hervor.

 

Dieser Intoleranz kann mit diätischen Maßnahmen entgegengewirkt werden.

 

Bei Schulverpflegungen muss diese Komplikation bedacht werden.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln