Bildungsstandards und medienbezogene Kompetenzanforderungen

In den von der Kultusministerkonferenz veröffentlichten Bildungsstandards für Deutsch, die erste Fremdsprache und die Naturwissenschaften (Biologie, Physik und Chemie - sowie in Entwürfen von Fachverbänden für die Fächer (Erdkunde, Geschichte und Politik) - wird nicht explizit von Medienbildung gesprochen, es wird jedoch die Vermittlung einer Reihe von medienbezogenen Kompetenzen gefordert, die als Bestandteil von Medienbildung anzusehensind.

Medienbezogene Kompetenzen finden sich in den Bildungsstandards zum einen in den Bereichen „Texte/Medien verstehen", „Informationen suchen und bewerten", „Kommunizieren und Präsentieren" sowie dort, wo es in den Bildungsstandards darum geht, mit Medien zu arbeiten, zu lernen, Erkenntnisse zu gewinnen und über die Grenzen der Medien als Werkzeuge zur Wissensaneignung zu reflektieren.

Aus der Perspektive eines erweiterten Textbegriffs sind Kompetenzanforderungen, in denen es z. B. um „Grundlagenwissen zu verschiedenen Textsorten" bzw. „Textsortenwissen" geht (Kerncurriculum Deutsch 2006, S. 23 und S. 24), der Medienbildung zuzuordnen. Dies gilt auch für die auf multimediale Textsorten erweiterte Schreibkompetenz, die in den Bildungsstandards unter den Stichworten „Kommunizieren und Präsentieren" thematisiert wird.

Die Erwähnung medienbezogener Kompetenzen in allen Bildungsstandards verweist darauf, dass für die Vermittlung dieser Kompetenzen ein fächerübergreifendes Medienkonzept notwendig ist, da es neben den jeweils fachspezifischen Aspekten der einzelnen Kompetenzen fächerübergreifende Anteile gibt.

Versteht man in Anlehnung an den bildungstheoretischen Ansatz der OECD Medienkompetenz als die Gesamtheit der Fähigkeiten und Fertigkeiten, über die ein gesellschaftlich handlungsfähiges Subjekt verfügen sollte (OECD), dann bleiben bei einem Konzept von Medienbildung, das sich ausschließlich an den Bildungsstandards und Kerncurricula in ihrer vorliegenden Fassung orientiert, Leerstellen.

Die in den Bildungsstandards vorrangig in Verbindung mit der Mediennutzung im Unterricht formulierten Anforderungen an Medienkompetenz bilden jedoch wichtige Bausteine für ein umfassendes Konzept der Medienbildung, da die Vermittlung von Medienkompetenz auch dort ihren Platz haben muss, wo im Unterricht mit Medien gearbeitet wird.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln