Medienbruch

Unter Medienbruch versteht man den Übergang von einem Medium (z. B. Papierformularen) in ein anderes (z.B. elektronische Datenbank). Je mehr Medienbrüche bei einem Vorgang entstehen, desto teurer und langwieriger wird die Bearbeitung. Daher ist es in vielen Bereichen - vom Journalismus bis zum E-Government - das Ziel Medienbrüche zu vermeiden.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln