Medienkompetenz

Von Medienkompetenz zu sprechen, ist im Zusammenhang mit Medien und den Anforderungen der Informationsgesellschaft üblich geworden. Da dabei oftmals die kompetente Handhabung der Medien im Vordergrund stand, ergab sich eine inhaltliche Nähe zu den aus der Berufspädagogik stammenden Konzepten der Sach-, Methoden-, Sozial- und Personalkompetenz.


Mit der Forderung nach Medienkompetenz werden aber auch darüber hinausgehende Vorstellungen verbunden. So geht die Kultusministerkonferenz in ihrem Beschluss „Neue Medien und Telekommunikation im Bildungswesen" aus dem Jahre 1997 davon aus, dass die Verbindung von Medienpädagogik und Informationstechnischer Bildung „ein entscheidender Beitrag zu umfassender Medienkompetenz, d.h. zur Befähigung für einen verantwortlichen und kreativen Umgang mit den Neuen Medien" ist.
In der medienpädagogischen Diskussion wird Medienkompetenz im Anschluss an Dieter Baacke als Teil einer umfassenden 'kommunikativen Kompetenz' verstanden. Baacke unterscheidet dabei vier Dimensionen von Medienkompetenz: Medienkritik, Medienkunde, Mediennutzung, Mediengestaltung.


Als konzeptioneller Rahmen, um sich über Fertigkeiten und Fähigkeiten zu verständigen, die zur Medienkompetenz beitragen, bietet es sich an, im Sinne des bildungstheoretischen Ansatzes der OECD, von der „gesellschaftlichen Handlungsfähigkeit" als „normative Rahmenidee" auszugehen. Medienkompetenz bezieht sich dann auf die Gesamtheit der medienbezogenen Fähigkeiten und Fertigkeiten, über die ein gesellschaftlich handlungsfähiges Subjekt in der Informations- und Wissensgesellschaft verfügen sollte (Hurrelmann 2002).


Hurrelmann, Bettina: Medienkompetenz. Geschichtliche Entwicklung, dimensionale Struktur, gesellschaftliche Einbettung, in: Norbert Groeben, Bettina Hurrelmann (Hrsg.) Medienkompetenz, Dimensionen, Funktionen, Weinheim und München 2002, S. 301 - 314

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln