Publikationen

NLI-Beiträge 73

Zur Praxis des
Darstellenden Spiels I

 

Thema:
Leistungsbewertung

 

Die Hefte der neu konzipierten Reihe „Zur Praxis des Darstellenden Spiels“ wenden sich vor allem an die Lehrkräfte, die das Fach in der gymnasialen Oberstufe unterrichten, aber auch an Kolleginnen und Kollegen, die Darstellendes Spiel im Wahlpflichtbereich des Sekundarbereichs I oder im AG- und Projektbereich anbieten.

Dieses Heft befasst sich mit dem Thema Leistungsbewertung. Es will helfen, die Sicherheit des Beurteilungsprozesses und der Bewertungspraxis zu erhöhen und Möglichkeiten aufzeigen, wie den Schülerinnen und Schülern Bewertungsverfahren transparent gemacht werden können.

Bei der offenen Rahmenrichtlinien-Situation in Niedersachsen war eine Orientierung an den Handreichungen bzw. Richtlinien anderer Bundesländer, an den einheitlichen Prüfungsanforderungen und den Rahmenrichtlinien der anderen musischen Fächer notwendig.

Das Redaktionsteam des Heftes setzt sich aus Lehrkräften zusammen, die eine langjährige Fachpraxis aufweisen können, vor allem als Fachlehrerin/Fachlehrer, als Referentinnen und
Referenten in der Fort- und Weiterbildung und als Lehrbeauftragte an Hochschulen.

download

 

NLI-Beiträge 81

Zur Praxis des
Darstellenden Spiels II

Thema:
Einsatz von szenischen Methoden
für die Sprachförderung vor der
Einschulung

Das zweite Heft der Reihe „Zur Praxis des Darstellenden Spiels“ befasst sich mit dem Einsatz von szenischen Methoden für die Sprachförderung vor der Einschulung. Diese Materialsammlung wendet sich vor allem an Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, die im Elementarbereich oder in den Eingangsklassen der Grundschulen tätig sind.

Zahlreiche Bildungsstudien der vergangenen Jahre haben deutlich gemacht, wie wichtig das Beherrschen der deutschen Sprache für den schulischen Erfolg der Kinder ist. Kinder sollen daher vor der Schule und in der Schule noch stärker sprachlich gefördert werden. Hierzu dienen die Förderprogramme „Ich lerne Deutsch vor der Grundschule“ und „Ich lerne Deutsch in der Grundschule“. Beide sollen Schülerinnen und Schülern, deren Deutschkenntnisse nicht ausreichen, helfen, erfolgreich am Unterricht teilnehmen zu können. In dem entsprechenden Unterricht geht es sowohl um den Erwerb der deutschen Sprache als auch um die Verbesserung der deutschen Sprachkenntnisse.

Die Struktur der Materialiensammlung orientiert sich an der Gliederung der didaktisch-methodischen Empfehlungen für die Sprachförderung vor der Einschulung (Niedersächsisches Kultusministerium Januar 2004). Zu den einzelnen Situationsfeldern werden szenische Übungen angeboten, die durch ihren ganzheitlichen und handlungsorientierten Ansatz Spracherwerb in einem situativen Kontext ermöglichen soll.

Das Redaktionsteam des Heftes setzt sich aus Erzieherinnen, Logopäden, Theaterpädagogen und aus Lehrkräften zusammen, die das Fach Darstellendes Spiel unterrichten und die eine langjährige Fachpraxis aufweisen können.

download 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Vorgaben im Fach Darstellendes Spiel

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln