Körperliche und motorische Entwicklung

Schülerinnen und Schüler mit dem festgestellten sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf im Bereich der körperlichen und motorischen bilden eine äußerst heterogene Gruppe. Körperliche Beeinträchtigungen sind u.a. Cerebrale Bewegungsstörungen, Muskel-, Herz- und Kreislauferkrankungen, Stoffwechselstörungen usw..
      

Der Mobile Dienst KME berät Eltern und Lehrkräfte und unterstützt bei der Beschreibung der Rahmenbedingungen für einen zu gewährenden Nachteilsausgleich. Individuelle Färdermaßnahmen können sein: Umgang mit Hilfsmittel, eigene Bedürfnisse formulieren lernen, Kompetenz über die Behinderung zu sprechen usw..

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
Rollator

KMK-Empfehlungen zum Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

Die Empfehlungen umfassen den Bereich der körperlichen und motorischen Entwicklung, des Umgehen-Könnens mit erheblichen Beeinträchtigungen im Bereich der Bewegung und mit körperlicher Behinderung.

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln