Sehen

Der Schwerpunkt der Arbeit des Mobilen Dienstes Sehen liegt in der Beratung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler mit einer Sehschädigung. Dabei gestaltet sich das Angebot bedarfsorientiert.  Auf der Grundlage von regelmäßigen Hospitationen während des Unterrichts resultieren neue Ziele und Inhalte der Beratung und Unterstützung.
 
Aufgabenfelder des Mobilen Dienstes Sehen sind u.a.:
  • Beratung und Unterstützung der betroffenen Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und Eltern
  • Information der Mitschülerinnen und Mitschüler
  • Beratung bei der Ausstattung des Arbeitsplatzes und Auswahl der Hilfsmittel
  • Vermittlung sehgeschädigtenspezifischer Basiskompetenzen, (z. B.: Arbeitstechniken, Umgang mit dem PC)
  • Beratung bei der Adaptation und Beschaffung von Lehr- und Lernmitteln
  • Beratung und Unterstützung in Bezug auf didaktische, methodische, unterrichtsorganisatorische und soziale Aspekte
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln