Shakespeare (eA)

Dieses Thema ist im Kerncurriculum Englisch für die Sekundarstufe II nur für Kurse des erhöhten Anforderungsniveaus vorgesehen.

Nicht nur für Fremdsprachenlerner ist die Begegnung mit den Werken William Shakespeares (1564-1616) oftmals wie das Kennenlernen einer unbekannten, schwer verständlichen Sprache. Die anfängliche Scheu vor dem frühneuzeitlichen Englisch verfliegt jedoch zumeist schnell, sobald eine gewisse Vertrautheit und dadurch vielfach sogar eine Begeisterung einsetzt.

Das Rahmenthema Shakespeare ist neben seiner historischen Relevanz auch wegen der weltweiten Verbreitung der Werke dieses Dramatikers bedeutsam. Shakespeares Dramen wurden nicht für die Lektüre, sondern für die Aufführung geschrieben. Insofern bieten sich Chancen, den Schülerinnen und Schülern sowohl Einblicke v.a. in die Textsorte 'Drama' in Form der literarischen und sprachlichen Analyse zu gewähren als auch eine Auseinandersetzung theaterpraktischer Art im Umgang mit dramatischen Texten zu ermöglichen und ihre funktionalen fremdsprachlich-kommunikativen Kompetenzen umfassend zu fördern.

Eine Platzierung dieses Themas im jeweiligen Schulcurriculum der Qualifikationsphase richtet sich nach den Möglichkeiten der Vernetzung mit den anderen Rahmenthemen angesichts der jeweiligen Fachbezogenen Hinweise für die Abiturprüfung. Shakespeares Dramen lassen vielfältige Verbindungen zu anderen Aspekten des Themensterns zu (z.B. Beliefs and Values, Individual and Society) und bieten Gelegenheit, sowohl in die imaginäre Welt Shakespeares einzutauchen und mehr als nur einen flüchtigen Eindruck dieses berühmtesten Dramatikers der Weltliteratur zu erhalten als auch seine Aktualität zu erkennen.

Unterrichtsinhalte können sein:

  • Shakespeare und seine Zeit (England im 16./17. Jh., das Theater der Shakespearezeit)
  • Ausgewählte Werke (s. v.a. Fachbezogene Hinweise zum Zentralabitur)
  • Die Sprache Shakespeares
  • Die weltweite Bedeutung Shakespeares
  • Bezüge zu Aspekten des Themensterns

 (StD a.D. H.-O. Hannemann)


 

Zum 400. Todestag Shakespeares

Zum 400. Todestag Shakespeares

Hat Shakespeare wirklich alle Dramen selbst verfasst oder abgeschrieben? Nahm er Drogen? Spekulationen um den bedeutendsten Dichter gab es schon immer und wird es immer geben. Selbst Jahre nach seinem Tod brodelt die Gerüchteküche. 2016 jährt sich sein 400. Todestag. Lesen Sie mehr
Romeo and Juliet

Romeo and Juliet

Die bekannteste Shakespeare-Tragödie "Romeo und Julia" findet bei Schülerinnen und Schülern großen Zuspruch und ist nach wie vor in den Hinweisen zum niedersächsischen Zentralabitur vermerkt. Lesen Sie mehr
The Merchant of Venice

The Merchant of Venice

Die Komödie "Der Kaufmann von Venedig" gewinnt auch in der heutigen Zeit wieder an Relevanz und war bisher in den Hinweisen für das niedersächsiche Zentralabitur notiert. Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
Bildrechte: Bild: Dcoetzee (wikimedia commons, cc)

Merlin - Elixier - Suche

Die Anmeldedaten für den Download der Merlin-Dateien erhalten Sie von der Schulleitung (nur in Niedersachsen).

Kostenlose englische Audiodateien vom Medienzentrum Osnabrück

Die Datenbank Humphrey’s Notes enthält zur Zeit ca. 15.000 Radiosendungen für den Englischunterrricht. Die Inhalte decken fast alle relevanten Sachgebiete ab. (Kostenlose Anmeldung über das Medienzentrum vorausgesetzt.)

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln