Sprechen und Zuhören

Die mündliche Sprache ist zentrales Mittel aller schulischen und außerschulischen Kommunikation. Sprechen und Zuhören sind dann erfolgreich, wenn die Kommunikation ziel-, sach- und adressatenangerecht verläuft.

Im Folgenden werden die inhaltsbezogenen Kompetenzen des Bereiches "Sprechen und Zuhören" aufgeführt. Für eine ausführliche Darstellung wird auf das Kerncurriculum des Faches Deutsch verwiesen.

 

Erwartete Kompetenzen im Bereich Sprechen und Zuhören

Ende Jahrgang 2

  • Die Schüler sprechen miteinander und beachten Gesprächsregeln.
  • Sie orientieren sich beim Sprechen an der Standardsprache.
  • Sie hören verstehend zu und diskutieren Anliegen sowie Konflikte.
  • Die Kinder sprechen über ihre Lernerfahrungen.

Ende Jahrgang 4

  • Die Schüler sprechen mit und vor anderen und halten Gesprächsregeln ein.
  • Sie stellen eigene und fremde Erlebnisse szenisch dar.
  • Die Kinder hören verstehen zu und diskutieren und klären Anliegen und Konflikte.
  • Sie orientieren sich beim Sprechen an der Standardsprache und beachten die Wirkung ihrer Redeweise.
  • Sie sprechen über ihre Lernerfahrung und unterstützen andere in ihren Lernprozessen.

 

Quelle: Kerncurriculum für die Grundschule Deutsch

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln