Web 2.0

Das Internet, ursprünglich für eine nicht hierachische Kommunikation gedacht, entwickelte sich zunächst zu einem Angebot von statischen Internetseiten. Der “User” konnte sich informieren und wurde mit Werbung bedacht.
In der weiteren Entwicklung wurde dieses Web 1.0 immer mehr zu einer Möglichkeit, eigene Inhalte zu gestalten, an Foren teilzunehmen usw. Der “User” wurde vom Benutzer des Internets zum Gestalter oder zumindest Mitgestalter.
Diese Situation finden Kinder und Jugendliche heute vor. Der Reiz des Mitgestaltens und sich selbst Präsentierens ist gerade im Jugendalter besonders groß.
Medienpädagogisches Bestreben ist es, Kindern und Jugendlichen die Chancen, die das Web 2.0 bietet, aufzuzeigen und sie vor den Gefahren zu bewahren.
Um sich über das Web 2.0 zu informieren können Sie auf folgende Kapitel zugreifen:

  • Kinder im Web2.0
  • Daten in der Cloud
  • Soziale Netzwerke
  • Wikis
  • Media Sharing
  • Blogs
  • Podcasts

Web 2.0 theoretisch

Wen die theoretische Durchdringung des Web2.0 interessiert, der oder die findet sicher anregende Gedanken in dem Vortrag (ca. 30min) von Norbert Bolz, der unter folgendem Link zu erreichen ist:

Vortrag von Prof. Dr. Norbert Bolz, TU Berlin am 12. 09.2007 in Hamburg


Überblick zum Thema

Der Erziehungswissenschaftler Norbert Neuss gibt einen umfassenden Überblick zum Thema “Web 2.0″. Im ersten Teil der Abhandlung erklärt er fachkundig die Funktionen von Blogs, Communities sowie Wikis und geht auf deren teils problematische Relevanz für Schüler/innen und Jugendliche ein. Im zweiten Teil werden empirische Ergebnisse dreier Studien über Nutzungsdauer, Online- und Offline-Tätigkeiten der Jugendlichen, sowie deren unkritische Haltung gegenüber Web 2.0-Inhalten präsentiert. Zur Förderung eines reflektierteren Umgangs mit den Angeboten empfiehlt er abschliessend neun Handlungsstrategien für Pädagogen und Jugendarbeiter.

Der Artikel enthält auch eine umfassende Linkliste

Norbert Neuss: Web 2.0 – Mögliche Gewinner und medienpädagogische Herausforderungen.
In:
Lauffer, Jürgen/ Röllecke, Renate (Hg.): Berühmt im Netz? Neue Wege in der Jugendhilfe mit Web 2.0. Bielefeld 2008, S. 16 - 37.


Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln