Deutsch in der Oberschule 5 - 8

Das Fach Deutsch gliedert sich in die vier Kompetenzbereiche „Zuhören und Sprechen“, „Schreiben“, „Lesen – mit Texten und Medien umgehen“ und „Sprache und Sprachgebrauch untersuchen“.

Alle Kompetenzbereiche sind eng miteinander verknüpft.

In der Planung und Durchführung des Unterrichts kommen die Interdependenzen der Kompetenzbereiche zum Tragen, denn Unterricht kann nur auf der Basis einer Integration aller Bereiche gelingen. Methoden und Arbeitstechniken werden dabei stets mit den Inhalten der Kompetenzbereiche erworben.

Sprechen und Zuhören

Sprechen und Zuhören

Die Schülerinnen und Schüler erwerben bei vielfältigen Sprechanlässen kommunikative Kompetenz und nutzen ihren zunehmend differenzierten und erweiterten Wortschatz. Sie reagieren adressatengerecht sowie situationsangemessen in wechselnden kommunikativen Situationen. Sie sind zunehmend in der Lage, dialogische und monologische Sprachhandlungen zu planen, umzusetzen, zu analysieren und zu reflektieren. Sie berücksichtigen Wirkungsweisen von Sprache in ihrem eigenen Sprachhandeln.
Mündliche Vorträge werden durch geeignete Präsentationsformen medial unterstützt. Lesen Sie mehr
Schreiben

Schreiben

Die Schülerinnen und Schüler nutzen vielfältige Möglichkeiten des Schreibens als Mittel der Kommunikation, der Darstellung von Zusammenhängen und der Reflexion über Inhalte und Sachverhalte.
Sie organisieren ihre Schreibprozesse eigenverantwortlich und wenden Techniken zur Planung, Gestaltung, Überprüfung und Überarbeitung ihrer Texte an. Sie nutzen auch elektronische Medien zur Textproduktion. Lesen Sie mehr
Lesen - Umgang mit Texten und Medien

Lesen - Umgang mit Texten und Medien

Die Schülerinnen und Schüler nutzen Strategien zum Verstehen von Texten. In der Begegnung mit einem Spektrum altersangemessener Werke der deutschen Literatur erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler die fachlichen Grundlagen der Texterschließung und setzen sich mithilfe geeigneter Darstellungsformen mit inhaltlichen Aussagen und ihren Zusammenhängen sowie formalen Merkmalen auseinander. Lesen Sie mehr
Sprache und Sprachgebrauch untersuchen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen

Die Schülerinnen und Schüler erwerben durch die Reflexion über eigenes und fremdes Sprachhandeln sprachliche Einsichten sowie im steigenden Maße ein Sprachbewusstsein. Sie erkennen die grundlegende Bedeutung und Wirkung der Sprache als Verständigungsmittel und wissen, dass Sprache sich verändert. Sie sind zunehmend in der Lage, unterschiedliche Sprachverwendungen und ihre Funktionen zu unterscheiden, beim Sprachhandeln einen differenzierten Wortschatz zu gebrauchen und Regeln der Aussprache, Grammatik und Orthografie anzuwenden. Lesen Sie mehr
Literaturempfehlungen

Literaturempfehlungen

Die folgenden Literaturempfehlungen sind in ihrer Gesamtheit nicht als verbindlicher Lesekanon zu verstehen. Für die Lektüreauswahl nennt das Kerncurriculum vielmehr mögliche Autoren und Werke als Empfehlungen. Vollständigkeit kann und soll dabei nicht angestrebt werden. Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln