Gesund führen

„Gesund Führen  -sich und andere“- eine arbeitspsychologische Seminarveranstaltung, für alle, die in Schule Führungsaufgaben wahrnehmen.

 

Führungskräfte in Schule sind gefordert, wenn es darum geht, Motivation, Betriebsklima und Anwesenheitsquote zu verbessern. Sie sollen z.B. Kränkungen vermeiden, Stress reduzieren und Ressourcen aufbauen – angesichts der wachsenden eigenen Belastungsdichte keine leichte Aufgabe. Zur Bewältigung dieser Aufgaben bestehen arbeitspsychologische Konzepte, die einerseits die Vermittlung von Kenntnissen als wesentlich ansehen und andererseits eine entsprechende Sensibilisierung der Schulleiterinnen und Schulleiter sowie – als unverzichtbare Basis – einen gesundheitsgerechten Umgang mit sich selbst beinhalten. Die Teilnehmenden bekommen die Möglichkeit, sich mit den Auswirkungen von Führungsverhalten auf das Wohlbefinden, die Gesundheit und die Anwesenheit ihrer Mitarbeiter/innen zu beschäftigen und Vorstellungen eines gesundheitsgerechten Führungsverhaltens zu entwickeln. Dabei wird auch die Grundlage betrachtet: „Nur wer auf sich selber acht gibt und sich selbst pfleglich behandelt, wird auf Dauer gesundheitsorientiert führen können“!

 

Dieses teils zweitägige Seminar zielt darauf ab, die Bedeutung einer menschenfreundlichen und gesundheitsfördernden Haltung zu reflektieren und entsprechendes Verhalten zu stärken. (Wo die Haltung nicht stimmt, nützt auch ein “Herumdoktern” am Verhalten nichts.) Der Fokus liegt auf den psychischen und sozialen Aspekten von Wohlbefinden bei der Arbeit, denen Rechnung getragen werden sollte und die sich im Führungsverhalten widerspiegeln.

Weitere Ziele liegen darin, Handlungssicherheiten durch Leitlinien aufzubauen. Erfahrungsaustausch unter Führungskräften zu ermöglichen. Möglichkeiten und Grenzen zu erkennen.

 

Inhaltliche Schwerpunkte der Fortbildung sind:

  • Kennenlernen der Dimensionen Gesunder Führung
  •  Sensibilisierung der Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten und Anwesenheit/ Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen
  • Was können Führungskräfte für die Gesundheit Ihrer Kollegien tun
  • Gesund mit dem (auch belasteten!) Kollegen und der Kollegin/ Team umgehen
  • Belastungsreduzierung und Ressourcenaufbau für den Kollegen, die Kollegin
  •  Belastungsreduzierung und Ressourcenaufbau für die Führungskraft
  • Gesund mit sich selbst umgehen
  • Handlungsimpulse zur Transfersicherung durch kollegialen Austausch im Seminar
  • Was können Sie als Führungskraft für sich selber tun?


Bitte beachten Sie auch

"Gesundheitsförderung und Gesundheitsschutz an niedersächsischen Schulen"

sowie
"Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen"

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Abteilung 4

    Rainer Sander

    zz. Vertretung
    Julia E.-M. Boettcher
    05121 1695-267

    CAPTCHA Image[ neues Bild ]
    zum Seitenanfang
    zur mobilen Ansicht wechseln