Nach Religionen fragen

Religiöse Pluralität ist ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Andere Religionen und Weltanschauungen, aber auch andere Lebensorientierungen existieren neben dem christlichen Glauben, der unseren Kulturkreis entscheidend prägt. Ebenso begegnen uns Menschen, in deren Leben Religion wenig oder gar keine Bedeutung hat. Der Blick für das Eigene und das Fremde müssen geschärft und die Fähigkeit zu einem respektvollen und kritischen Dialog entwickelt werden. Damit werden ein Beitrag zur Bildung einer eigenen religiösen Identität, die eine unvoreingenommene und angstfreie Öffnung gegenüber dem anderen erleichtert, und eine „Kultur der Anerkennung“ gefördert.

 

 

Erwartete Kompentenzen am Ende von Schuljahrgang 6:

Die Schülerinnen und Schüler....

  • benennen und erläutern die grundlegenden Feste, Rituale und Symbole des Islam und begegnen ihnen respektvoll.
  • beschreiben die Entstehungsgeschichte des Islam und dessen Glaubens-Grundzüge.

Erwartete Kompentenzen am Ende von Schuljahrgang 8:

Die Schülerinnen und Schüler....

  • benennen und erläutern die grundlegenden Feste, Rituale und Symbole des Judentums und begegnen ihnen respektvoll.
  • beschreiben Grundzüge des jüdischen Glaubens und vergleichen diese mit denen des Christentums.

Erwartete Kompentenzen am Ende von Schuljahrgang 9  bzw. 10:

Die Schülerinnen und Schüler....

  • stellen die Geschichte und die Gegenwart des Judentums dar und beurteilen die Verfolgung der Juden während der Zeit des Nationalsozialismus aus christlicher Sicht.
  • benennen Inhalte und Praktiken neuer religiöser Lebensorientierungen, beurteilen diese und stellen mögliche Gefahren dar.
  •  vergleichen die Glaubens-Grundzüge einer fernöstlichen Religion mit denen der christlichen und vertreten begründet einen eigenen Standpunkt.

Quelle: Kerncurriculum Katholische Religion für die Hauptschule

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln