Nach Gott fragen

Die Schülerinnen und Schüler haben eine ihrem individuellen Entwicklungsstand entsprechende Vorstellung von Gott. Sie zeigen an Beispielen auf, wo Menschen sich die Frage nach Gott heute stellen. Den Heranwachsenden soll ihre eigene Gottesvorstellung bewusst werden. Sie werden zudem an den Reichtum biblischer Gottesbilder herangeführt, um diese zu vergleichen und auf ihre eigene Lebenssituation zu beziehen. Der Glaube an Gott und die Zuwendung zu Gott werden ihnen als Grundlage eines zuversichtlichen Lebens aufgezeigt.

 

 

Erwartete Kompetenzen am Ende von Schuljahrgang 6

Die Schülerinnen und Schüler...

  • erläutern biblische Gottesbilder, vergleichen sie miteinander und setzen sie in Beziehung zu ihren eigenen Vorstellungen von Gott.
  • entfalten und erörtern unterschiedliche Ausdrucksformen christlicher Gottesvorstellungen und –beziehungen.

 

Erwartete Kompetenzen am Ende von Schuljahrgang 8

Die Schülerinnen und Schüler...

  • setzen sich mit dem Glauben an die Einzigartigkeit Gottes auseinander.
  • interpretieren die Hinwendung zu Gott als Grundlage einer sinnstiftenden und hoffnungsvollen Lebensperspektive.

 

Erwartete Kompetenzen am Ende von Schuljahrgang 10

Die Schülerinnen und Schüler...

  • reflektieren unterschiedliche Vorstellungen und Deutungen vom Wesen und Wirken Gottes (in der Welt).
  • zeigen anhand von Biografien auf, dass Menschen eine persönliche Beziehung zu Gott entwickeln und setzen sie in Bezug zu ihrer eigenen Lebensperspektive.

Quelle: Kerncurriculum Katholische Religion für die Realschule

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln