Jesus Christus – Mensch und Gott

Im Kompetenzbereich Jesus Christus – Mensch und Gott machen sich die Schülerinnen und Schüler mit fundamentalen Inhalten christologischer Deutekategorien vertraut. Sie eröffnen sich dadurch einen eigenständigen Zugang zum spezifisch Christlichen, dessen Infragestellung sowie dessen kulturellen und gesellschaftlichen Erscheinungsformen, um daraus ein Modell für die eigene Lebensdeutung zu gewinnen.

 

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beschreiben die Herausforderung der biblischen und kirchlichen Christologie durch die historische Forschung. 
  • erläutern die Reich-Gottes-Botschaft Jesu an neutestamentlichen Texten. 
  • setzen sich mit Formen der Nachfolge Jesu auseinander. 
  • setzen sich mit Jesus-Bildern und christologischen Deutungen theologisch begründet auseinander. 
  • entfalten unter Berücksichtigung gegenwärtiger Interpretationen die Relevanz von Tod und Auferweckung Jesu. 
  • beurteilen die Bedeutung Jesu Christi für den interreligiösen Dialog. 

Quelle: Kerncurriculum Katholische Religion für das Gymnasium u. Gesamtschule (gymnasiale Oberstufe),  das Berufliche Gymnasium, das Abendgymnasium, das Kolleg 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln