Sklaverei

Die Sklaverei ist wohl eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika. Nachdem 1607 in Jamestown, Virginia, die ersten englischen Siedlungen gegründet worden waren, wurden 1619 die ersten afrikanischen Sklaven nach Amerika transportiert. Vom 17 bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts wurden kontinuierlich Menschen vom afrikanischen Kontinent "importiert", zuvorderst in den Süden der Kolonien, wo sie als billige Arbeiter auf den großen Baumwoll- und Tabakplantagen eingesetzt wurden. Sklaverei wurde damit ein integraler Bestandteil des landwirtschaftlichen Systems. Rund 300 Jahre später, im Jahre 1880 wurde der Sklavenhandel schließlich als illegal erklärt.

Sklaverei ist bei der Behandlung der amerikanischen Geschichte ein unabdingbarer Aspekt im Unterricht der Oberstufe.


 


Beispiele für Texte zur Sprachmittlung:

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
Bildrechte: Bild: (wikimedia commons, cc)

Merlin - Elixier - Suche

Die Anmeldedaten für den Download der Merlin-Dateien erhalten Sie von der Schulleitung (nur in Niedersachsen).

Kostenlose englische Audiodateien vom Medienzentrum Osnabrück

Die Datenbank Humphrey’s Notes enthält zur Zeit ca. 15.000 Radiosendungen für den Englischunterrricht. Die Inhalte decken fast alle relevanten Sachgebiete ab. (Kostenlose Anmeldung über das Medienzentrum vorausgesetzt.)

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln