Lernverfahren

Der Wirtschaftsunterricht bietet die Möglichkeit, eine Vielzahl von so genannten aktiven Lehr- und Lernverfahren für fachspezifische Aufgaben- und Problemstellungen einzusetzen und unterschiedliche Lernorte kennen zu lernen. Diese Lernverfahren sind Bestandteile eines Methodenportfolios und beanspruchen keine Ausschließlichkeit, sondern erhalten ihre Funktion in Abhängigkeit von den Ziel-/Inhaltsentscheidungen der Lehrkräfte. Die nachfolgenden Lernverfahren sind eine Auswahl, die sich für den Wirtschaftsunterricht anbietet. Alle sonstigen Unterrichtsmethoden behalten ihre Berechtigung und stehen nicht im Widerspruch zu den so genannten aktiven Lehr- und Lernverfahren.

Erkundung

Eine Erkundung kann unter berufskundlichen, funktionalen, sozialen, ökonomischen oder arbeitskundlichen Aspekten durchgeführt werden. Sie bietet die Möglichkeit, Informationen zu unterschiedlichen Fragestellungen einzuholen.

Die Schülerinnen und Schüler …

• können am Ende von Schuljahrgang 9 eine Erkundung unter Anleitung vorbereiten, durchführen und auswerten.

• können am Ende von Schuljahrgang 10 eine Erkundung selbstständig vorbereiten, durchführen und auswerten.

Expertenbefragung

Bei einer Expertenbefragung werden meist außerschulisch tätige Fachleute aus der Wirtschafts- und Arbeitswelt in den Unterricht geholt oder direkt an ihrem Wirkungsort zur Informationsgewinnung befragt. Dabei werden unterschiedliche Interviewtechniken angewandt.

Die Schülerinnen und Schüler …

• können am Ende von Schuljahrgang 9 ein vorstrukturiertes Interview mit einem Experten durchführen.

• können am Ende von Schuljahrgang 10 ein selbstständig entwickeltes Interview mit einem Experten durchführen.

Debatte

In Debatten werden unterschiedliche Meinungen und konträre Positionen zusammengetragen, um sich mit unterschiedlichen Sichtweisen auseinanderzusetzen und die Fähigkeit zu schulen, auf die Argumente anderer einzugehen.

Die Schülerinnen und Schüler …

• können am Ende von Schuljahrgang 10 eigene und fremde Positionen in einer Pro- und Kontra- Debatte unter Verwendung von Fachbegriffen vertreten und begründen.

Rollenspiel

In Rollenspielen können Schülerinnen und Schüler bestimmte Verhaltensweisen einüben, verschiedene Standpunkte einnehmen, Lösungsstrategien für Problem- und Konfliktsituationen entwickeln, eigene Interessen vertreten und gesellschaftliche Konflikte verdeutlichen.

Die Schülerinnen und Schüler …

• können am Ende von Schuljahrgang 9 ein Rollenspiel angeleitet durchführen.

• können am Ende von Schuljahrgang 10 ein Rollenspiel selbstständig entwickeln und durchführen.

Internetrallye

Bei einer Internetrallye werden mit Hilfe von bereits angegebenen Webadressen Arbeitsaufträge bearbeitet oder ein Fragenkatalog erstellt. Die Ergebnisse werden verglichen und gesichert. Durch die Aufgabenstellung kann gezielt Einfluss auf den Lernweg genommen werden. Die Internetrallye trägt zu einer effektiven, gezielten und systematischen Informationsbeschaffung bei und schult den sinnvollen Umgang mit dem Internet.

Die Schülerinnen und Schüler …

• können am Ende von Schuljahrgang 8 eine Internetrallye angeleitet durchführen.

• können am Ende von Schuljahrgang 10 eine ergebnisorientierte freie Recherche im Internet durchführen.

Betriebspraktikum

Im Betriebspraktikum werden Informationen, Erfahrungen und Erkenntnisse über betriebliche Arbeitssituationen erlangt. Es kann unter verschiedenen Aspekten durchgeführt werden. Damit können unterschiedliche Ziele erreicht werden: Orientierung für die Berufswahl, Einblicke in technische, ökonomische und soziale Zusammenhänge, Einsichten in Arbeitsanforderungen und -bedingungen. Bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung ist der Erlass „Berufsorientierung an allgemein bildenden Schulen“ zu berücksichtigen.

Fallstudie

In Fallstudien werden am Beispiel konkreter Situationen Entscheidungsfähigkeiten vermittelt und eingeübt. Die Schülerinnen und Schüler analysieren Entscheidungssituationen in einem aus der Realität gewonnenen Fall, suchen nach Lösungsmöglichkeiten, entscheiden sich für eine Alternative und vergleichen diese mit der realen Entscheidung.

Die Schülerinnen und Schüler …

• können sich am Ende von Schuljahrgang 10 selbstständig Informationen zu einem konkreten Fall beschaffen und die Informationen sachgerecht aufarbeiten.

Projektmethode

Projekte stellen eine Unterrichtsform dar, in der von einem zunehmend gleichberechtigten Rollenverständnis von Lehrenden und Lernenden ausgegangen wird. Sowohl die Ziele und Inhalte als auch die Aktivitäten in einem Projekt sollen in einem zunehmenden Maße die Selbstständigkeit der Projektmitglieder  fördern.

Die Schülerinnen und Schüler …

• können am Ende von Schuljahrgang 10 unter Anleitung Projekte planen, durchführen und kontrollieren.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln