Themenfelder und Orientierungswissen für den Politikunterricht

Die Behandlung der folgenden Themenfelder und Fachbegriffe ist verbindlich und führt zum Erwerb der inhaltsbezogenen Kompetenz. Auch die im Orientierungswissen hervorgehobenen Oberbegriffe sind verbindlich, während die angeführten Unterpunkte als Beispiele zu verstehen sind.

Themenfelder (verbindlich)  Orientierungswissen

I. Zusammenleben in der demokratischen Gesellschaft (Schuljahrgang 7/8)

Fachbegriffe:

(Minimal-) Konsens, Grundrechte, Menschenrechte, gesellschaftliche Normen, Kompromiss, Konflikt, Wahlen, Gesetz, Demokratie, Gleichberechtigung, Diskriminierung, Integration, Toleranz

 

Normative Grundlagen: Grundwerte, Normen, Gesetze, Grundrechte und demokratieadäquate Verhaltensweisen

Konflikte: Einzelinteressen, Selbst- und  Fremdbestimmung, Konfliktregulierung

Partizipation: Wahlen; bürgerschaftliches Engagement in Vereinen, Verbänden und Institutionen; Formen der Meinungsäußerungen

(GE: Französische Revolution)

 

II. Arbeit und soziale Sicherung (Schuljahrgang 7/8)

Fachbegriffe:

Sozialstaatsprinzip, Soziale Marktwirtschaft, Generationenvertrag, demographischer Wandel, Interessenverbände, Ehrenamt, Solidarität

Formen der Arbeit: Menschliche Bedürfnisse, Erwerbs- und Familienarbeit sowie gemeinnützige Arbeit

Politische Handlungsfelder und Steuerungsansätze:

Arbeitslosigkeit, Konflikte und deren Regulierung, Akteure und Gruppierungen, Sozialstaatsprinzip, alternde Gesellschaft, Globalisierung

(GE: Industrielle Revolution)

 

III. Politik in der Demokratie (Schuljahrgang 7/8)

Fachbegriffe:

Extremismus, Rassismus, Zivilcourage, Politikverdrossenheit, direkte und indirekte Demokratie, Gemeinwohl, Koalition, Opposition, Fraktion, Wahlrechtsgrundsätze, Macht, Bürgerbeteiligung, Parlamente, Bundesverfassungsgericht, Abgeordnete, Bundeskanzler(in), Bundespräsident(in), Kabinett, Legislaturperiode

Politische Prinzipien: Gewaltenteilung und -kontrolle, Sozial- und Rechtsstaatlichkeit, Föderalismus, Pluralismus, Repräsentation und Partizipation, Massenmedien

Machterwerb und Machterhalt: Wahlen, Konflikt, Kompromiss; Aufgaben und Funktion von Parteien

Gefährdung der Demokratie: Extremismus; Politik-, Politiker- und Parteienverdrossenheit; überzogene Erwartungen der Bürger an Politik; Fehlverhalten einzelner Politiker und Politikerinnen

IV. Umweltpolitik als Herausforderung (Schuljahrgang 7/8)

Fachbegriffe:

Ressourcen, Globalisierung, Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Lobbyismus

Ökonomie und Ökologie: Interessenkonflikte, Ressourcen, Lobbyismus ( Wirtschaft)

Nachhaltigkeit: Politische Umwelt- und Klimaschutzprogramme auf regionaler, nationaler, europäischer und globaler Ebene. Umweltschutzpolitik, Emissionshandel

(EK: Klimawandel)

V. Europäische Union (Schuljahrgang 9)

Fachbegriffe:

Nationalstaaten, gemeinsame Außen-, Innen- und Sicherheitspolitik, Binnenmarkt, EU-Kommission, Europarat, Europaparlament, Wirtschafts- und Währungsunion, Ministerrat, Europäischer Rat, Europäisches Parlament, Europäischer Gerichtshof, Europäische/r Verfassung/Vertrag, EZB

Aufgaben, Ziele und Institutionen: Gemeinsame Außen-, Innen- und Sicherheitspolitik; Binnenmarkt, Wirtschafts- und Währungsunion; EU-Kommission und Rat, Europäisches Parlament und Europäischer Gerichtshof, Europäische Verfassung

Herausforderungen: Interessen der Mitgliedsstaaten,

Migration, Neuaufnahme von Staaten

(EK: Strukturwandel in europäischen Wirtschaftsräumen)

VI. Internationale Verflechtungen (Schuljahrgang 9)

Fachbegriffe:

Kultur(en), Asyl, Menschenrechtsorganisationen, UNO, NATO, Souveränität, Sicherheitsrat, Blauhelme, Veto, Terrorismus, Diplomatie

Globalisierung: ökonomische, ökologische, gesellschaftliche, politische und kulturelle Aspekte der Entgrenzung, globale Arbeitsteilung

Akteure und Institutionen: UNO, NATO, Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen, international agierende Konzerne

Herausforderungen: Krisenherde, Terrorismus, Menschenrechtsverletzungen

(EK: Entwicklungshilfe)

VII. Internationale Politik (Schuljahrgang 10)

Fachbegriffe:

NGOs, G 8, OSZE, Freiheitskampf / Widerstandskampf, unilateral, bilateral, multilateral, Konventionen, Kriegsverbrechertribunal, Global Player

Akteure: Einzelstaaten, UNO, OSZE, Global Player, Nichtregierungsorganisationen (NGOs)

Herausforderungen: Folgen der Globalisierung, Neue Kriege, Konflikte, Terrorismus, Klimawandel

Vertragliche Grundlagen: Menschenrechte, UN-Charta.

Konfliktlinien: Gegensätzliche Interessen von Einzelstaaten und Staatenbünden sowie wirtschaftlicher und nichtstaatlicher Akteure durch die ungleiche Verteilung von Reichtum und Ressourcen, militärischer und politischer Macht

(GE: Blockbildung und Weltmächte)

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln