Anregungen für den Werkunterricht

Das Fach Gestaltendes Werken an Oberschulen befasst sich mit Phänomenen aus Natur, Kultur, Kunst, Design, Architektur, Handwerk und Technik. Es eröffnet Schülerinnen und Schülern einen wahrnehmungs- und gestaltungsbezogenen Zugang zu sich und ihrer Welt. Durch die handelnde Auseinandersetzung in Werkprozessen werden Produkte und Objekte aus der vom Menschen geschaffenen Gegenstandswelt nach ästhetischen, funktionalen und symbolischen Aspekten gestaltet.

Dabei werden die Motivation, Neugier, Experimentierfreude und Fantasie der Schülerinnen und Schüler genutzt, um Freude an der eigenen Gestaltung zu empfinden und im kreativen Tun die Lebenswelt als gestaltbar zu erfahren. Persönliche Neigungen und Fähigkeiten werden erkannt, Handlungskompetenzen
erworben, Konzentration und Ausdauer gefördert.

An lebensnahen, alters- und entwicklungsgemäßen Unterrichtsinhalten werden grundlegende Kompetenzen - ausgehend von der Wahrnehmung - anschaulich und handlungsorientiert erworben sowie individuelles Gestaltungsvermögen erweitert. Die Werkprodukte werden zunehmend selbstständig konzipiert, realisiert und reflektiert. Die eigene Handlungsfähigkeit wird dadurch stärker erlebt als im Umgang mit kognitiven Inhalten. Durch das Erleben der Selbstwirksamkeit wiederum wird das Selbstwertgefühl der Schülerinnen und Schüler gestärkt, die Anbahnung und Förderung personaler wie sozialer Kompetenzen positiv beeinflusst.

 

Auf der rechten Seite finden Sie Anregungen, Bastel- und Bauanleitungen für Ihren Werkunterricht.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln