Humangeographische Strukturen und Prozesse

„Fachwissen“ ist ein inhaltsbezogener Kompetenzbereich. Die Schülerinnen und Schüler erwerben die Fähigkeit, ausgewählte Räume unter geographischen Fragestellungen zu untersuchen und dabei zielorientiert Strukturen, Funktionen und Prozesse zu analysieren. Durch exemplarisches Vorgehen erwerben sie die Fähigkeit, ihre Erkenntnisse auf andere Räume zu transferieren und Regelhaftigkeiten beziehungsweise Unterschiede zu erkennen. Aus der Kenntnis der ablaufenden Prozesse und deren Ursachen lassen sich zukünftige Entwicklungen absehen. So können Folgen von Eingriffen des Menschen in die Umwelt sachgerecht beurteilt und angemessene Handlungsoptionen aufgezeigt werden.

Wichtige Methoden und Arbeitsweisen sind z. B.

  • Beobachten, Beschreiben, Analysieren und Beurteilen geographischer Sachverhalte
  • Analysieren Raum prägender und Raum verändernder Faktoren

In der rechten Spalte finden Sie Anregungen, Materialien, Unterrichtseinheiten zum Fachwissen F2: "Humangeographische Strukturen und Prozesse" für die verschiedenen Jahrgangsstufen.

 

Humangeographische Strukturen und Prozesse (5/6)

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beschreiben die Nutzung der Landschaften in Niedersachsen und erläutern landwirtschaftliche Produktionsformen an Beispielen. [BIOLOGIE]
  • beschreiben und vergleichen das Leben und Wirtschaften in einem städtischen mit dem in einem ländlichen Raum Deutschlands.
  • beschreiben das Leben und Wirtschaften in ausgewählten Räumen Europas und unterscheiden diese anhand ausgewählter Strukturmerkmale.
  • erklären den Zusammenhang von Lebensraum und Lebensform in Polarregionen und Trockenwüsten.

Humangeographische Strukturen und Prozesse (7/8)

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erläutern verschiedene landwirtschaftliche Produktions- und Nutzungsformen in verschiedenen Klimazonen der Erde.
  • erörtern die landwirtschaftliche Nutzung in den Tropen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit.
  • erläutern Eingriffe der Menschen in ein Ökosystem und deren Folgen an einem Beispiel aus den Tropen.
  • beschreiben Arten von Mobilität und erklären deren Ursachen und Folgen unter wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten.[CURRICULUM MOBILITÄT]
  • charakterisieren Formen des Tourismus und analysieren ihre Folgen für eine Region im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung.
  • stellen Folgen von Naturereignissen für Menschen dar und erörtern vorbeugende Maßnahmen gegen Katastrophen. 

Humangeographische Strukturen und Prozesse (9/10)

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • charakterisieren den Entwicklungsstand von Ländern und erklären Ursachen von Hunger und Armut sowie Maßnahmen zur Ernährungssicherung.
  • erörtern die Notwendigkeit nachhaltiger Ressourcennutzung von Rohstoffen, Energie und Wasser.
  • beschreiben die Bevölkerungsentwicklung und erläutern deren Ursachen und Folgen sowie Möglichkeiten der Einflussnahme.
  • analysieren die Folgen des Strukturwandels in einem Wirtschaftsraum.
  • erläutern Ursachen und Folgen der Globalisierung.
  • erläutern die Bedeutung der Weltmeere unter dem Aspekt der Ernährungssicherung und der Ressourcengewinnung.
  • erläutern anthropogene Ursachen des Klimawandels und mögliche Folgen für die Menschen. [POLITIK] 
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Merlin - Elixier – Suche

Die Anmeldedaten für den Download der Merlin-Dateien erhalten Sie von der Schulleitung (nur in Niedersachsen).

Ausgewählte Materialien (5/6)

Materialien und Links zum Kompetenzbereich Fachwissen F2

    Ausgewählte Materialien (7/8)

    Materialien und Links zum Kompetenzbereich Fachwissen F2

    Ausgewählte Materialien (9/10)

    Materialien und Links zum Kompetenzbereich Fachwissen F2

    Kontakt

    CAPTCHA Image[ neues Bild ]
    zum Seitenanfang
    zur mobilen Ansicht wechseln