Gestalten mit Ton

Kompetenz: Die Schülerinnen und Schüler gestalten Werkstücke aus Ton und nutzen Modellierwerkzeuge. Sie arbeiten fachgerecht und setzen eigene Ideen kriterienorientiert um.

 

Fachwissen

Die Schülerinnen und Schüler…

  • unterscheiden verschiedene Tone und kennen ihre Werkstoffeigenschaften, z. B. Schwindung, Trocknung, Brennen, Klang der  Scherben, Plastizität.
  • kennen Schneidedraht, Modellierhölzer, Stempel, Messer.
  • beherrschen den fachgerechten Umgang mit den oben genannten Werkzeugen.
  • unterscheiden Relief, Plastik, Gefäß.

Erkenntnis durch Gestalten

Die Schülerinnen und Schüler…

  • verwenden die Fachsprache situationsbezogen.
  • setzen Ton, Werkzeuge und Werkverfahren fachgerecht zur eigenständigen Gestaltung von Werkstücken ein.
  • setzen Form/Gestalt und Funktion in Beziehung.
  • wenden formgebende Muster, Ornamente, Durchbrüche an.

Beurteilung

Die Schülerinnen und Schüler…

  • beurteilen den Einsatz von Werkstoffen unter ökonomischen und ökologischen Aspekten.
  • beurteilen Werkprozesse und -stücke kriterienorientiert.
  • analysieren ggf. die Funktion ihrer Werkstücke.
  • vergleichen Gestaltungsprozesse, Produkte, Objekte in kulturhistorischen Kontexten.
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln