Gott

Leitthema 5/6: Gott als Schöpfer und Begleiter


Schülerinnen und Schüler begegnen in Glaubenszeugnissen von Menschen Gott als dem Schöpfer und Begleiter und erschließen in dieser Begegnung
eigene Erfahrungen. 

 

Die Schülerinnen und Schüler …

  • beschreiben die Schönheit der Schöpfung und bringen ihre Gedanken und Gefühle angesichts der Schöpfung zum Ausdruck.
  • erläutern eine Schöpfungserzählung als Glaubensaussage.
  • benennen biblische Bildworte für Gott.
  • setzen sich mit biblischen und gegenwärtigen Beispielen von Menschen auseinander, die ein Leben im Vertrauen auf Gott führten.
  • zeigen an Beispielen, wie sich Menschen in Worten der Klage, des Dankes und des Lobes an Gott wenden.
  • gestalten und erläutern eigene Gottesvorstellungen.

 

Leitthema 7/8: Die Botschaft vom gnädigen und gerechten Gott


Schülerinnen und Schüler erschließen Gnade und Gerechtigkeit als wesentliche Merkmale des biblischen Gottes und reflektieren Impulse für die eigene
Lebensgestaltung.

Die Schülerinnen und Schüler …

  • nehmen die Inanspruchnahme Gottes durch Menschen in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft wahr und beschreiben diese.
  • deuten die Gottesrede Jesu als Ausdruck der Liebe zu den Menschen.
  • stellen dar, dass Paulus den rechtfertigenden Gott in die Mitte seines Glaubens und seiner Botschaft stellt.
  • unterscheiden den christlichen Gott von nicht christlichen Gottesbildern einerseits und modernen Götzen und menschenverachtenden Gottesvorstellungen andererseits.
  • präsentieren diakonische Projekte, die aus dem christlichen Gottesglauben resultieren.

 

Leitthema 9/10: Glaube - Erkenntnis - Zweifel

 

Schülerinnen und Schüler setzen sich mit Anfragen an den Glauben an Gott auseinander. Sie reflektieren das christliche Gottesverständnis sowohl im
Hinblick auf die Theodizeefrage als auch im Hinblick auf naturwissenschaftliche Erkenntnis. Dabei unterscheiden sie zwischen lebensförderlichen und
lebensfeindlichen Konzepten der Lebensgestaltung und der Weltdeutung.

 

Die Schülerinnen und Schüler …

  • nehmen Widerfahrnisse des Lebens als Situationen wahr, in denen die Frage nach Gott aufbricht und Menschen sich in Lob, Klage und Anklage an Gott wenden.
  • legen die Theodizeefrage und eine christlich begründete Auseinandersetzung damit in Grundzügen dar.
  • geben ein Beispiel dafür wieder, dass Menschen auch im Leid durch den Glauben an Gott tragfähige Hilfe erfahren.
  • zeigen Naturwissenschaft und Glaube als unterschiedliche Zugänge zur Deutung der einen Wirklichkeit auf.
  • skizzieren Verhältnismodelle von Glaube und Naturwissenschaft und vertreten dazu eine Position.

 

Quelle: Kerncurriculum für das Gymnasium Schuljahrgänge 5 - 10

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln