Organische Stoffklassen

Wer gehört zu wem?
Die funktionelle Gruppe entscheidet, zu welcher Stoffklasse organische Substanzen gehören und welche Eigenschaften sie haben. Auch für die Benennung ist sie wichtig.

 

Mögliche Kontexte

  • Was uns bewegt - Treibstoffe
  • Fleckentfernung mit Alkohol
  • Vom Alkohol zum Aromastoff
  • Konservierung von Lebensmitteln mit Alkansäuren
  • Das Parfüm - aus chemischer Sicht
  • Woraus besteht mein Duschgel? 

 

Inhaltsbezogene Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler…

  • unterscheiden anorganische und organische Stoffe.
  • unterscheiden die folgenden anorganischen Stoffe: Metalle, Nichtmetalle, Ionensubstanzen, Molekülsubstanzen.
  • beschreiben den Stoffumsatz bei chemischen Reaktionen.
  • beschreiben die Molekülstruktur und die funktionellen Gruppen folgender Stoffklassen: Alkane, Alkene, Aromaten, Alkanole, Alkanale, Alkanone, Alkansäuren, Ester, Ether, Halogenkohlenwasserstoffe, Aminosäuren.
  • ordnen ausgewählte Stoffklassen in Form homologer Reihen.
  • wenden die IUPAC-Nomenklatur zur Benennung organischer Verbindungen an.

Quelle: Kerncurriculum für die Qualifikationsstufe

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
Tetraedermodell des Methanmoleküls
Bildrechte: By Benjah-bmm27 (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons, CC0

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln