Das Römische Weltreich

Für die Oberschule ist das Thema erweitert ausgewiesen als "Römisches Weltreich und Begegnung fremder Kulturen".

Die für die Oberschule kursiv und eingerückt gesetzten Anforderungen kennzeichnen die Vertiefung für leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler. 

Fachwissen

Die Schülerinnen und Schüler...
  • beschreiben Aspekte des römischen und germanischen Alltagslebens.
  • zeigen auf, dass die Begegnung von römischer und germanischer Kultur das Leben wechselseitig beeinflusst hat.
  • kennen das germanische Siedlungsgebiet.
Ergänzend für die Realschule
  • kennen die Auswirkungen der Expansionskriege auf die heimische Wirtschaft und die gesellschaftliche Schichtung.
  • skizzieren die Ausdehnung der römischen Herrschaft.

Ergänzend für die Oberschule

 

  • kennen die Entwicklung Roms vom Stadtstaat zum Imperium.
  • beschreiben die Entwicklung von der Republik zum Prinzipat.
  • kennen das Alltagsleben der Germanen zur Römerzeit.
    • beschreiben die Auswirkungen der Expansionskriege und erklären die daraus resultierenden Ständekämpfe.
    • weisen die Fortdauer der Romanisierung in Europa nach.

Erkenntnisgewinnung durch Methoden und Medien

Die Schülerinnen und Schüler...
  • schließen aus Bildquellen auf architektonische, technische und künstlerische Leistungen der Menschen in der damaligen Zeit.
  • entnehmen Geschichtskarten Informationen über die territoriale Ausdehnung des römischen Reiches.
Ergänzend für die Realschule
  • unterscheiden zwischen historischen Bildquellen und historisierenden Darstellungen.
Ergänzend für die Oberschule
  • erkennen die Beschreibung germanischen Lebens bei Tacitus als historische Textquelle.
  • erkennen in Darstellungen des germanischen Lebens die römische Sichtweise.

Beurteilung und Bewertung

Die Schülerinnen und Schüler...
  • nehmen am Beispiel des römischen Alltagslebens das Handeln von Menschen auf der Basis der zeitgenössischen Wertevorstellung wahr.
  • nehmen einfache punktuelle Vergleiche zwischen "damals" und "heute" in Bezug auf die Begegnung unterschiedlicher Kulturen vor.
Ergänzend für die Realschule
  • weisen nach, dass das Römische Reich als antikes Imperium charakterisiert werden kann.
  • weisen nach, dass die Darstellung bei Tacitus die römische Sichtweise widerspiegelt.
Ergänzend für die Oberschule
  • bewerten am Beispiel des Verhältnisses von Herr und Sklave im römischen Alltagsleben das Handeln von Menschen.
    • deuten dieses auf der Basis von zeitgenössischen Wertevorstellungen.
  • finden in Sprache, Baudenkmälern und Städtegründungen Spuren römischer Kultur.

 

Quellen: Kerncurricula Geschichte für die Hauptschule, Oberschule und Realschule

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln