Raum und Form

Räumliches Vorstellungsvermögen ist Voraussetzung für einen Erwerb weiterer mathematischer Kompetenzen. Die Förderung der Wahrnehmung von Raum-Lage-Beziehungen ermöglicht erste Erkenntnisse zu mathematischen Operationen.

Angestrebte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • orientieren sich im Raum.
  • beschreiben Lagebeziehungen im Raum.
  • bauen und falten nach Handlungsanweisungen.
  • nutzen Veranschaulichungsmittel zur Orientierung im Zahlenraum.

Körper und Flächen begegnen uns täglich. Schon beim Einräumen einer Spülmaschine sind Kompetenzen im Bereich von Raum und Form notwendig, um das Geschirr an die passende Stelle in der Maschine zu stellen.

Angestrebte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • verfügen über Grundvorstellungen markanter geometrischer Körper.
  • verfügen über eine Vorstellung zur Gestaltung von Körpergebilden.
  • verfügen über Grundvorstellungen geometrischer Flächen.
  • verfügen über eine genaue Zeichenfähigkeit mit und ohne Vorlage.

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln