Comics, Bücher, Daumenkinos

Im Mittelpunkt des Faches Kunst steht das bildhafte Gestalten. Die Verfahren zum bildhaften Gestalten lassen sich in fünf Bereiche unterteilen. An das ästhetische Verhaltensrepertoire der Kinder, aber auch an Entwicklungen in der Gegenwartskunst, knüpfen zunächst zwei Bereiche besonders an:

  • das Sammeln und Erforschen,
  • das Spielen, Agieren und Inszenieren.

Dazu kommen als große Bereiche, die sich auf die Gesamtheit der Bildenden Künste beziehen lassen:

  • das bildhafte Gestalten in der Fläche: Zeichen, Malen, Drucken, Collagieren und Schreiben,
  • das bildhafte Gestalten im Raum: Montieren, Installieren, Bauen, Formen und Konstruieren.

Auch für den fünften Bereich gibt es viele Anknüpfungspunkte im ästhetischen Alltagsverhalten der Kinder und in der Bildenden Kunst:

  • das Fotografieren und die Arbeit mit digitalen Medien.

Die Orientierung in Bildwelten, das Verständnis von Bildsprachen und die Kompetenz, Bildsprachen im bildhaften Ausdruck anzuwenden, entwickeln sich in reflektierter Gestaltungspraxis. Hieraus ergibt sich der zentrale Stellenwert des Kompetenzbereichs "Bildhaftes Gestalten" für das Fach Kunst. Die praktischen Erfahrungen im Umgang mit Materialien, Werkzeugen und Medien werden insbesondere vom Experiment ausgehend gesammelt.

Auch Zugänge zur Kunst entwickeln sich im Grundschulalter vor allem aus den eigenen Gestaltungserfahrungen. Sie sind Basis für das Verständnis ästhetischer Phänomene in der Kunst, für die Kompetenz, ästhetische Phänomene zu versprachlichen und zu vergleichen.

Im Anhang des Kerncurriculums sind verschiedene bildnerische Verfahren aufgeführt, die in der Grundschule zum Einsatz kommen:

  • Grafisches Gestalten (Spuren bilden, ritzen, schraffieren, mit Schrift gestalten, drucken oder frottieren)
  • Farbiges Gestalten (lasieren, mischen, mit Farben sprühen und klecksen, Farben verlaufen lassen, Farbe herstellen)
  • Collagieren (zusammenfügen, decollagieren, umdeuten und umgestalten, verfremden)
  • Sammeln (ordnen, tauschen, suchen, sichern, kombinieren)
  • Formen/ Bauen/ Konstruieren (modellieren und montieren, drücken, kombinieren, planen, bewegen)
  • Darstellendes Spiel/ Agieren (mit dem eigenen Körper, mit Farben, Formen, Materialien und Gegenständen spielen, sich verkleiden, tanzen)
  • Mit technischen Medien umgehen (mit Fotoapparat, Kopierer, Scanner, Computer u.a. dokumentieren, manipulieren, Bewegungen verfolgen)

Quelle: Kerncurriculum für die Grundschule Kunst, Gestaltendes Werken und Textiles Gestalten

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln