Qualifizierung von Fachbereichs-, Fachkonferenz-, Fachbereichskonferenz-, Bildungsgangs- und Fachgruppenleitungen

Übersicht

Ab 2016 bietet das NLQ in Form von Pilotveranstaltungen auch für die Leitungen von Fachbereichen aller Schulformen (FbL) Qualifizierungen an. Damit soll der Bedeutung der FbL – bei aller Unterschiedlichkeit der Schulformen und der internen Organisation der jeweiligen Schulen – Rechnung getragen werden, die diese in der eigenverantwortlichen Schule übernehmen: Sie gestalten Führungsprozesse, Schulentwicklung und Qualitätssicherung entscheidend auf verschiedenen Ebenen mit. Ihnen obliegt maßgeblich die Qualitätsentwicklung und -sicherung des Fachbereichs bzw. des Bildungsgangs, insbesondere des Fachunterrichts. Damit unterstützen sie eine sachgerechte, rechtssichere und effiziente Arbeit.

In der Leitungsstruktur einer Schule können FbL unterhalb der Schulleitungsebene als mittlere Führungsebene angesehen werden.Diese können im Auftrag der Schulleitung übertragene Bereiche wahrnehmen.

Inhalte

Die Qualifizierung umfasst neun Tage, wird von ausgebildeten Trainerinnen und Trainern in Kooperation mit der Schulentwicklungsberatung, Fachberatung für Unterrichtsqualität (Dez. 2), Fachberatung Unterrichtsqualität und Fachmoderatoren (Dez. 3), Fachberatung BBS (Dez. 4) und Medienpädagogen geplant und durchgeführt und ist in drei Module gegliedert.

Modul 1
Qualitätsentwicklung und -sicherung: Aufgabenbereiche und Rolle der FbL
Modul 2
Unterrichtsentwicklung als zentrale Aufgabe für FbL
Modul 3
Fachbereichsarbeit im Kontext von Schulentwicklung

 

Meinungen

Rudolf Kleine-Huster bekennt:

„Fachbereichsleitungen sind vergleichbar mit Abteilungsleitungen: sie sind verantwortlich für ‚ihren‘ Teil und müssen aber trotzdem das Ganze im Blick haben. Das Ganze ist mehr als die Summe der einzelnen Teile. Der Gedanke Albert Einsteins, dass ‚zwischen den Schwierigkeiten Gelegenheiten stecken‘ soll handlungsleitend sein in QFbL.“

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

zuständige Fortbildungsverantwortliche

Kristina Osmers
05121 1695-294

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln