Berufsbildende Schulen

Mit den aktuellen Migrationsbewegungen kommen auch viele ältere Jugendliche und junge Erwachsene nach Niedersachsen, die schnellstmöglich in die berufliche Bildung integriert werden sollen.

Berufsschulen stehen dabei vor der besonderen Herausforderung, Deutschlernen und berufsbezogenes Lernen miteinander zu verbinden. Ein sprachsensibler Fachunterricht ist dabei unerlässlich. Parallel müssen Deutschkurse schnell und systematisch wichtige sprachliche Grundlagenkenntnisse vermitteln.

 

Berufsorientiertes Deutsch

Von Beginn an müssen Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen im Deutschunterricht an Kommunikationssituationen aus dem beruflichen Umfeld herangeführt werden. Dazu benötigen sie noch keine berufsspezifischen Sprachkenntnisse, berufsorientiertes Deutsch genügt. Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) hat dafür Materialien zusammengestellt, die auch für den Unterricht in Niedersachsen hilfreich sind:

Sprachsensibler Fachunterricht in Theorie und Praxis

Das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung Münschen (ISB) stellt Handreichungen mit allgemeinen Hinweisen zum sprachsensiblen Fachunterricht, zu Methoden sowie exemplarische Lernszenarien und Unterrichtsbeispiele zum Download bereit:

Unterrichtsbeispiele und Materialien

Das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) Hamburg bietet ein Konzept mit Materialien zur Sprachförderung im Bereich Grammatik und für den Deutschunterricht in Zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen (ZEA), das auch für die Sprachbildung an Berufbildenden Schulen eingesetzt werden kann:

Die Unterrichtsmaterialien zum Thema „Wertebildung“ sollen geflüchteten und neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen die Regeln und Werte unseres Landes vermitteln. Sie geben Anregungen dazu, mit Schülerinnen und Schülern in den verschiedenen Formen der Vorbereitungsmaßnahmen zur Wertebildung zu arbeiten, zum Beispiel: Demokratie verstehen und gestalten, Grundrechte im Grundgesetz, Recht auf Gleichberechtigung u.a.m.

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln