Digital Deutsch Lernen per Videokonferenz

Der Zuzug von Flüchtlingen nach Niedersachsen stellt Schule und Unterricht vor neue Herausforderungen. Damit Integration und Teilhabe gelingen können, ist der Erwerb der deutschen Sprache für die Neuankömmlinge von erheblicher Bedeutung. Ein Weg, den Spracherwerb für möglichst viele Kinder und Jugendliche zu ermöglichen, ist der Unterricht per Videokonferenz.

Das Pilotprojekt

Im Teilprojekt „Digital Deutsch Lernen per Videokonferenz“ wird die Nutzung von Videokonferenzsystemen im Sprachunterricht erprobt. Diese Form des Unterrichts ist auch über Distanzen hinweg möglich und wurde in Niedersachsen bereits auf den Inseln praktiziert. Mittels einer 120-Grad-Kamera, die eine Gruppe von bis zu 10 Personen erfassen kann, kann eine Lehrkraft in Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern treten. Die Videoanlagen stammen aus einer Leihgabe der Firma Ricoh an das Land Niedersachsen.

Ursprüngliches Ziel des Projektes war die Beschulung von Kindern und Jugendlichen in Erstaufnahmeeinrichtungen und Notunterkünften. Mittlerweile konnten in Niedersachsen jedoch viele Notunterkünfte geschlossen werden und die Zahl der Erstaufnahmeeinrichtungen hat sich auf fünf reduziert. In diesen Einrichtungen erteilen künftig eigens dafür abgeordnete Lehrkräfte den Sprachunterricht.

Die Videokonferenzsysteme sind nunmehr in Schulen im Einsatz. Dazu werden von zwei Lehrkräften des NLQ jeweils passgenaue Unterrichtsangebote für die heterogenen Lerngruppen entwickelt. Der Unterricht wird in themenbezogenen Einheiten gestaltet, die neben dem Spracherwerb auch erste Fachinhalte vermitteln. Einzelne Pilotschulen nutzen das Angebot künftig als zusätzliche Förderung und bahnen auf diese Weise für DaZ-Schülerinnen und -Schüler den schrittweisen Übergang in den Regelunterricht an.

Der Live-Unterricht wird vom Fachbereich Medienbildung des NLQ in Hildesheim aus durchgeführt.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

verantwortlich für das Teilprojekt Digital Deutsch Lernen per Videokonferenz ist N. Eckert (NLQ)

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln