Stabilitäts- und Wirtschaftspakt

"Unter dem Begriff Stabilitäts- und Wachstumspakt (kurz Euro-Stabilitätspakt) werden die Vereinbarungen verstanden, welche im Rahmen der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion für finanzpolitische Stabilität sorgen sollen, insbesondere für den Euro und die Staaten der Eurozone." (Wikipedia)

Die Maßnahmen im Rahmen dieser Vereinbarungen, insbesondere die Austeritätspolitik in Griechenland, sind umstritten.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln