Fotografien als Quelle

Dem Blick der Fotografen folgen – Fotos als Quelle ernst nehmen

Fotografien stellen für die Rekonstruktion der Vergangenheit ab der Mitte des 19. Jahrhunderts eine neue bildliche Quelle dar. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Technologie so weit entwickelt, dass sie Presse und der Politik ermöglichten, visuell präsent zu sein. Der Anwendungskontext der Fotografie muss daher stets bei einer quellenkritischen Beurteilung einer Fotografie mitgedacht werden. Fotos können und werden genutzt um Politik visuell zu stilisieren und inszenieren. Diese propagandistischen Absicht kann man erkennen, aber auch durchbrechen. Auf jeden Fall ist es notwendig. „dem Blick der Fotografen“ zu folgen. (Siehe dazu z.B. Anton Holzer: Die andere Front. Fotografie und Propaganda im Ersten Weltkrieg, Darmstadt 20123)

„Bei Fotografien handelt es sich jedoch um keine einfachen Medien. Suggerieren sie vordergründig, dass sie dazu im Stande wären, die Wirklichkeit abzubilden, muss man sich bewusst bleiben [und im Geschichtsunterricht bewusst machen ], dass sie nur einen Ausschnitt und einen Moment der Realität dokumentieren, der in der Regel ausgewählt, wenn nicht sogar inszeniert wurde.“[1] Damit geht es bei der kritischen Erschließung von Fotografien vor allem auch um die Wahrnehmung und Verarbeitung visueller Informationen und deren Kontextualisierung, also um die Verknüpfung und Verortung in der Welt. (vgl. Pandel, Hans-Jürgen: Bildinterpretation. Die Bildquelle im Geschichtsunterricht. Bilderinterpretation I, Schwalbach / Ts. 2008, S. 157f)


[1] Kompetenzorientierter Unterricht in Geschichte und Politischer Bildung: Diagnoseaufgaben mit Bildern. Herausgegeben von Heinrich Ammerer und Elfriede Windischbauer, wie 2011, S. 34ff. Dort findet sich auch ein Vorschlag für „Kompetenzorientierte Diagnostik-Formate bei der Arbeit mit Fotografien“.


 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln