"Glauben in verschiedenen Kirchen" am Ende von Schuljahrgang 6

Inhaltsbezogene Kompetenzen 

Die Schülerinnen und Schüler...

  • formulieren Kenntnisse über und eigene Erfahrungen mit Kirche.
  • erläutern Gemeinsamkeiten und Unterschiede von evangelischer und katholischer Kirche.
  • stellen Beispiele ökumenischer Zusammenarbeit und christlichen Engagements dar.

 

Mögliche Inhalte für den Kompetenzerwerb

  • Merkmale katholischen Gemeindelebens, z. B. Sonntagsgottesdienst, Taufe, Erstkommunion, Firmung; Katechese, Ministrantendienst, Fronleichnam, Ferienfreizeiten
  • Merkmale urchristlichen Gemeindelebens, z. B. „Brotbrechen“, Agape, Verfolgung, Konfliktschlichtung im Philemonbrief
  • Priester, Bischof, Papst, Diakon, Pastoral- und Gemeindereferentinnen
  • Kirchenräume, Feste im Kirchenjahr, Schulgottesdienste, Prozessionen
  • Maria, Märtyrer, Heilige und Propheten
  • Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Sakramente, Gebete, Segen, Lieder
  • Pfarrerin, Bischöfin, Rolle der Laien
  • Caritas, Diakonie, Adveniat, Misereor, Brot für die Welt
  • ökumenische Gottesdienste, konfessionell-kooperativer Religionsunterricht
  • Sozialstation, Bahnhofsmission, Tafel

 

Biblische Basistexte

Apg 2 (Pfingsten); 1 Kor 12, 12-31 (Gemeindeordnung); Mt 16, 18-20 (Primat); Röm 1,17 (Rechtfertigung); Röm 13, 1-7 (staatlicher Gehorsam)

Verbindliche Grundbegriffe 

Apostel, Charisma, Eucharistie, Gnade, Konfession, Konzil, Märtyrer, Ökumene, Priestertum, Rechtfertigung, Reformation, Sakrament

 

Quelle: Kerncurriculum Kath. Religion für das Gymnasium Schuljahrgänge 5 – 10

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln