Deutsch in der Grundschule

Inhaltlich lassen sich viele Kompetenzbereiche des Faches Deutsch mit der Arbeit am Computer verbinden.

Eine Erfolgsgeschichte stellt sicher das Programm „Antolin“ dar. Lehrern (und Eltern) wird ein Werkzeug in Form einer webbasierten Oberfläche zur Verfügung gestellt, die es ihnen ermöglicht, die Lektüre und das Leseverstehen ihrer Schüler (Kinder) zu verfolgen. Lehrkräfte bekommen eine detaillierte Übersicht über die Leseaktivität der Klasse und der einzelnen Schüler. In vielen Schulen sind Antolin-Lesestunden bereits fest im Stundenplan verankert.

Ebenfalls bewährt haben sich Programme die die Lesekompetenz fördern oder z. B. mit Hilfe der Anlauttabelle beim Erlernen der Buchstaben helfen.

Beim Erwerb der Basiskompetenz Schreiben kann der Computer einen guten Beitrag leisten. Schreibanlässe gibt es genug und die Motivation eigene Texte zu verfassen auf Seiten der Schüler und Schülerinnen ist hoch, wenn sie ihren Text sauber ausgedruckt oder sogar im Internet lesen können. Daran anschließend bietet ein rechnergestützter Unterricht vielfältigen Möglichkeiten, Texte weiter zu verarbeiten, abzuändern bzw. zu korrigieren. Mithilfe in ihrem Funktionsumfang didaktisch reduzierter Präsentationssoftware können bereits Dritt- und Viertklässler auf höchst motivierende Weise Referate erstellen und diese vor der Klasse vortragen.

Ausgewählte Vorschläge für Programme/Apps lassen sich im Bereich Software finden.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln