Musik in der Werbung

Musik kann verführen

Musik erzeugt Gefühle und Stimmungen. Dies machen sich die Werbemacher zu Nutze. Sie setzen Musik in der Werbung gezielt ein, um das Image einer Marke mit einem Gefühl zu verbinden, Aufmerksamkeit zu wecken, zum Kauf zu verführen oder eine Werbebotschaft zu transportieren.
Dabei nutzen die Werbeprofis verschiedene Musikformen: Jingles, Werbesongs, Hintergrundmusik oder auch bereits bekannte Musik.

Für die Jahrgangstufen 7/8 bietet sich das Thema Musik in der Werbung im Arbeitsfeld kulturelle Dimension an.
Dabei können Sie das Thema in besonderer Weise mit den Kompetenzbereichen der Medienbildung verbinden. Dazu gehören die (Medien-) Analyse, Medienkritik, ethische Reflexion, sowie Produktion und Präsentation.

Die Schülerinnen und Schüler

  • erläutern die Wirkung von Musik.
  • beschreiben Rechte und Pflichten im Umgang mit Medien.
  • reflektieren die Bedeutung medialer Darbietungsformen und ihrer Wirkung.
  • erarbeiten gemeinsam Medienprodukte und präsentieren sie adressatengerecht vor Publikum.

Unsere ausgewählten Materialen geben Ihnen Anregungen für Unterrichtspraxis. Diese ermöglichen Ihnen handlungsorientiertes und projektorientiertes Arbeiten im Musikunterricht.

Die Schülerinnen und Schüler

  • beschreiben die Wirkung von Musik anhand von Werbesports.
  • pielen Werbejingles auf dem Schulinstrumentarium.
  • komponieren einen Werbejingles.
  • erstellen einen eigenen Werbespot und nutzen verschiedene Aufnahmeverfahren.
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln