schulz "Schule + Zeitung"
Modellprojekt für den Grundschulbereich und die Sekundarstufe I
geht in eine weitere Runde


Mehr als 3.600 Schüler recherchieren und schreiben wieder Artikel für die Zeitung.
„Schule + Zeitung“ wird diesmal als Ganzjahresprojekt geführt. Termine siehe unten.

Das Projekt, kurz „Schulz“, der Wolfsburger Nachrichten und der Braunschweiger Zeitung ist in der vierten Runde. In Wolfsburg und dem Landkreis Gifhorn richtet es sich diesmal aowohl an die Grundschulen als auch an die Sekundarstufe I: Jede/r Grundschüler/in bekommt ein eigenes Zeitungsheft mit vielen Übungen zur Zeitung.

Das Unterrichtsmaterial erhalten alle teilnehmenden Lehrkräfte zusätzlich auf CD-Rom. So haben sie die Möglichkeit, Übungen zu kopieren und nach Belieben zu verändern. Die Klassen können mehrere Zeiträume wählen. Damit orientiert sich das Projekt noch stärker an den Interessen von Schülern und Lehrern.

Die Zeiträume liegen zwischen dem 10. januar 2011 und dem 05. Juli 2011..

Nähere Informationen erhalten alle, die sich beteiligen wollen über die Redaktion der Braunschweiger Zeitung.

Schule + Zeitung ist ein Modellprojekt zur Förderung der aktiven Medien- und Sprachkompetenz an Schulen. es wird von der der Braunschweiger Zeitung, der Salzgitter Zeitung, den Wolfsburger Nachrichten und weiteren Sponsoren in Zusammenarbeit mit dem NLQ und der Landesschulbehörde Braunschweig unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Althusmann durchgeführt. Es wendet sich an die Schulen der Regionen Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter.

Ziel des Projektes ist es, Schülerinnen und Schüler während des laufenden Schuljahres die Braunschweiger Zeitung bzw. die Salzgitter Zeitung und die Wolfsburger Nachrichten als örtliche Presseorgane zum Unterrichtsgegenstand zu machen und deren Nutzen und Vorteil als Informationsquelle gegenüber Fernsehen und Internet zu vermitteln. Die Schülerinnen und Schüler lernen zu recherchieren und dabei selbst Artikel zu schreiben, die regelmäßig in den oben genannten Zeitungen und über das Internet unter www.newsclick.d) erscheinen sollen. Betreut von Redakteuren der Lokalausgaben erfahren sie auf diese Weise hautnah, was „Zeitungsmachen“ bedeutet und Journalismus bewirken kann.

Das Projekt soll die Lust auf Zeitung wecken und den Spaß am Lesen und Schreiben fördern.
Lehrer erhalten umfangreiches Unterrichtsmaterial mit Sachinformationen, Unterrichtsvorschlägen und Arbeitsblättern, die sowohl aktuelle Textbeispiele bezüglich der Zeitungsarbeit als auch Basisinformationen zum Aufbau der Zeitung behandeln.

Der Reader enthält Unterrichtsmaterialien zu den Themen: "Nutzung der Tageszeitung", "Wirkung von Überschriften und Schlagzeilen", "Wie wird die Zeitung gemacht?" und "Welche Bestandteile hat eine Zeitung?".

Weil - nicht nur Schülerinnen und Schüler in medienpädagogischen Projekten wissen sollten, wie Journalisten arbeiten, widmet sich dieses Projekt insbesondere dem Bereich "Recherchieren" und "Zeitung selber machen". Vor Projektbeginn finden im September 2008 wieder für alle teinehmenden Lehrerinnen und Lehrer Fortbildungsseminare statt.

Angestrebt wird, dass die Schülerinnen und Schüler durch die Arbeit im Zeitungsprojekt angeregt werden in selbstständigen Schülerredaktionen ihre eigenen Artikel zu gestalten und zu veröffentlichen und dass die Arbeit mit dem Medium Zeitung fester Bestandteil des Schulcurriculums wird und damit im Rahmen der Bildungsstandards zur Schulqualitätsentwicklung an niedersächsischen Schulen beiträgt.

Zielgruppe:
Schulen, die das journalistische Arbeiten mit dem Medium Zeitung in ihr Schulcurriculum integriert haben und/oder integrieren wollen.

Ziele:
- Journalismus und Tageszeitung als nachhaltiger Bestandteil im Schulcurriculum
- Durchführung eines regionalen Modellvorhabens im Bereich Medien- bzw. Sprachkompetenz, das geeignet ist, Lernen mit Printmedien nachhaltig zu vermitteln
- Qualifizierung der Lehrkräfte an Schulen im Raum Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter durch die Landesschulbehörde mit Unterstützung durch das NLQ
- Entwickeln von didaktischen Konzepten journalistischen Arbeitens im Unterricht der Schulen
- Stärkung von Akzeptanz und Kompetenz durch aktive Medienarbeit mit dem Medium Zeitung bei Schülern, Lehrern und Eltern
- Entwickeln von Lernformen und Lernumgebungen, die lebenslanges Lernen, Lernbereitschaft, selbstgesteuertes Lernen, kooperative Arbeitsverfahren, Veränderung der Lehrerrolle sowie problemorientiertes Lernen fördern
- Präsentieren und Kommunizieren der Projektergebnisse unter Nutzung des Niedersächsischen Bildungsserver www.nibis.de

Maßnahmen:
- Zusammenarbeit zwischen den örtlichen Zeitungen, örtlichen Firmen, dem NLQ und der Landesschulbehörde Braunschweig
- Erarbeitung von Leistungsmerkmalen und inhaltlichen Kriterien für Projekte zu Fortbildungsmaßnahmen
- Kontaktaufnahme und Einbindung der beteiligten Schulen
- Qualifikationsmaßnahmen zusammen mit den Kooperationspartnern mit Unterstützung durch das NLQ bei Grundlagen zur Planung, Vorbereitung und Durchführung
- Darstellung der Praxisphasen und Ergebnisse aus dem Unterricht während des Modellprojektes über die örtlichen Zeitungen, deren Homepage und auf dem Bildungsserver des Landes Niedersachsen
- Einbinden der kommunalen Ressourcen in das Projekt: Kriterienentwicklung, Konzept für Nachhaltigkeit, Koordinierung des Projektes durch die Landesschulbehörde Braunschweig, Evaluation durch das NLQ

Braunschweiger Zeitung:
- Impulsgeberin für dieses Projekt
- Organisatorin für die Zeitungslieferung an die Schulen während der Projektphase
- Verlag für die Unterrichtsmaterialien mit Lehrer- und Schülerarbeitsblättern
- Organisatorin durch die Redaktion bzw. Redakteure

Sponsoren:
- Unterstützer der Qualifizierungsmaßnahmen
- Entwickeler von Themenvorschlägen
- Rechercheort

Landesschulbehörde Braunschweig und Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ):
- Pädagogisches Konzept der Qualifizierungsmaßnahmen
- Unterstützung bei der Organisation und Durchführung der Fortbildungsveranstaltungen für die teilnehmenden Lehrkräfte
- Mitwirkung bei der Erstellung der Unterrichtsmaterialien
- Pädagogische Betreuung der Qualifizierungsmaßnahmen
- Online-Hilfe über den Niedersächsischen Bildungsserver

Organisatorischer Rahmen:
- NLQ (inhaltliche Betreuung und Basisqualifikation)
- Projektleitung: Braunschweiger Zeitung mit Unterstützung durch regionale Sponsoren und das NLQ
- Zusammenarbeit mit den Schulen im lokalen Raum (Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter)
- Verbindlichkeit bei Durchführung und Umsetzung des Projekts seitens aller Beteiligten



Paul R. Hilpert , hilpert@nils.nibis.de
01.01.2011