Sichtwechsel - Wege zur interkulturellen Schule
Ein Handbuch. Niedersächsisches Kultusministerium (Hg.)
 

Das Handbuch Sichtwechsel ist im Folgenden abschnittsweise als PDF-Datei herunterzuladen: 

Deckblatt und Inhaltsverzeichnis 

Vorwort der Kultusministerin 

Wort des Sponsors 

Kapitel 1 - Einführung
1.1 Antipasti
1.2 Warum eine Handreichung zur interkulturellen Bildung?
1.3 Von der "Ausländerpädagogik" zur interkulturellen Bildung - Ein historischer Rückblick

Kapitel 2 - Inhaltliche Grundaussagen zur interkulturellen Bildung
2.1 Thesen zur interkulturellen Bildung
2.2 Zur Bedeutungsvielfalt interkultureller Bildung - Mindmaps

Kapitel 3 - Interkulturelle Schulentwicklung
3.1 Schritte zur interkulturellen Schulentwicklung
3.2 Checkliste

Kapitel 4 - Interkulturelle Bildung im Unterricht
4.1 Kriterien für interkulturellen Unterricht
4.2 Interkulturelle Lernfelder:

4.3 Interkulturelles jenseits der Fächer
Projekte
Interkulturelles Training

Kapitel 5 – Interkulturelle Schule: Nie allein!
5.1 Wege zur interkulturellen Öffnung von Schule
5.2 Tolerante Schulkulturen

 Kapitel 6- Service-Teil
6.1 Ansprechpartnerinnen/Ansprechpartner, Kontakt- und Beratungsstellen
6.2 Unterrichtshilfen/Unterrichtsmaterialien
6.3 AV-Medien
6.4 Material- und Medienverzeichnisse
6.5 Internet/Multimedia
6.6 Weiterführende Literatur

 Anhang 

  • Auszüge aus der UN-Konvention über die Rechte des Kindes
  • Empfehlungen der Kultusministerkonferenz : "Interkulturelle Bildung und Erziehung in der Schule" und " ‚Eine Welt/Dritte Welt‘ in Unterricht und Schule"
  • Auszüge aus dem Erlass des Niedersächsischen Kultusministeriums "Unterricht für Schülerinnen und Schüler ausländischer Herkunft" vom 03.02.1993
  • Auszüge aus der Agenda 21 - Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung (Juni 1992 in Rio de Janeiro
Das Handbuch kann auch als "Teile in einem Stück"  (4,2 MB) als selbstentfaltende Datei  oder als pdf-Gesamtausgabe (3,9 MB) heruntergeladen werden. 

Das Handbuch wurde erarbeitet von:
Wolfgang Angne, Sevinç Ezbük, Marcella Heine, Harald Kleem,
Dr. Dieter Krohn, Barbara Paulmann, Marietta Purwin-Heppel.
Claudia Schanz, Dieter Schoof-Wetzig, Prof. Dr. Wilfried Stölting-Richert.

Mit einzelnen Beiträgen haben mitgewirkt:
Dr. James Albert, Inge Lucke, Gerhard Günter, Klaus-Peter Hummes,
Prof. Dr. Rolf Meinhardt
 

Herausgeber:
Niedersächsisches Kultusministerium
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Schiffgraben 12
30159 Hannover
E-Mail: pressestelle@mk.niedersachsen.de
 

Gestaltung: www.thomas-hey.de
Druck: LGN, www.lgn.de

Mit freundlicher Unterstützung
der Sparda-Bank Hannover

September 2000

     
    Interkulturelle Bildung