Die Don-Bosco-Schule ist eine Haupt- und Realschule in Trägerschaft des Bistums Hildesheim.

Aktivitäten 2008/2009

Kurzrückblick auf Gedanken des ELF-Abends zum Thema
Grenzen setzen - Kinder stärken

Referentin: Frau Ingrid Wiltzsch vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Hildesheim

7. Oktober 2008

  • Wenn wir heute über veränderte Kinder und Jugendliche sprechen oder manchmal auch lamentieren, ist es gut zu wissen, dass es schon seit Sokrates Klagen über die Jugend gibt. Das relativiert unsere heutige Sicht.

  • Mobbing in der Schule hat eine eigene Bezeichnung: Bullying.

  • Ein Fünftel aller Kinder erlebt zu Hause ein Klima von Demütigung und Gewalt.

  • Kinder haben heute eine veränderte Kindheit, die ihnen wenig Luft lässt für eine gesunde Entwicklung:

- Allgemeine Schnelllebigkeit (Halbwertzeit von Mode, Musik... wird immer kürzer. Das heißt, man muss immer mithalten, ist dadurch ständig in Bewegung.)

- Große Mobilität: Kinder werden heute mit dem Auto zu „ausgesuchten“ Spielpartnern gefahren. Früher mussten sie sich mit den Spielkameraden im Ort arrangieren und lernten dabei auch mit Konflikten umzugehen.

- Hohe Medienausstattung in Kinderzimmern: Sie führt nachweislich zu schlechteren schulischen Leistungen.

- Kaum noch Sozialkontrolle z. B. durch eine größere Familie oder durch Nachbarn.

- Belastender Leistungsdruck schon in der Grundschule mit wenig Zeit sich in Ruhe auszuprobieren

- Klima des Rechthabens: Es gehört zu verbreiteten Verhaltensmustern, sein Recht durchzufechten. Kinder ahmen das nach. 

  • Kinder brauchen Anerkennung. Sie brauchen es, wertgeschätzt zu sein, mitzubestimmen, Verantwortung zu übernehmen. Sie brauchen auch eine Erwartungshaltung an sie. Sie benötigen Anforderungen.









zum Seitenanfang

Don-Bosco-Schule * Bromberger Str. 36 * 31141 Hildesheim * Tel.: (0 51 21) 88 60-0 * Fax: (0 51 21) 88 60-32 * E-Mail: don-bosco-schule@t-online.de