Die Don-Bosco-Schule ist eine Haupt- und Realschule in Trägerschaft des Bistums Hildesheim.

Aktivitäten 2012/2013
Fahrt der 10. Realschulklassen der Don-Bosco-Schule nach Italien

Am Sonntag den 09.09.2012 um 17.30 Uhr ging es los. Wir trafen uns auf dem Parkplatz vor der Schule und warteten gespannt mit unseren Familien und Freunden auf den Bus. Nach einem ungeplanten Ortswechsel auf den N.P. Parkplatz und dem chaotischen Kofferpacken ging um 18.30 Uhr nun die Reise endlich los. Nach gefühlten 6 Tagen Fahrt und wahrhaftig durchlebten 18 Stunden im Bus mit mehr oder weniger erholsamem Schlaf kamen wir endlich am Ziel an: das Hotel „Happy“ in Marina di Pietrasanta nördlich von Pisa. Die ersten Programmpunkte hießen „Zimmer beziehen inklusive ‚frisch machen’ “ sowie „Erkundung des Ortes“ mit einem Bad im Mittelmeer! Anschließend bekamen wir das erste warme Abendessen, welches unverhofft nicht nur aus Nudeln bestand, sondern sich als leckeres 3-Gänge-Menü entpuppte – wie übrigens an allen folgenden Abenden auch.

Dienstag: „Juhu, wir fahren nach Florenz!“, so vernahm man einige Mitschüler beim Frühstück, welches allmorgendlich aus Weißbrot, Marmelade, Nutella, Salami, Käse und Müsli bestand. Mit dem Bus, der uns samt freundlicher Fahrer die ganze Woche zur Verfügung stand, fuhren wir also nach Florenz.

Florenz: Nach einer kurzen und informationsreichen Führung von Herrn L. (welcher, falls ihm das Lehrerdasein einmal zu langweilig werden sollte, als Touristenführer anfangen könnte), durften wir uns frei in 3er-Grüppchen durch das interessante und lebendige Florenz bewegen.

Mittwoch: „Packt eure Kameras ein, es geht nach Pisa.“

Pisa: In Pisa wurden wir erstmal von ’charmanten’, dunkelhäutigen Straßenverkäufern aufgehalten. Nachdem wir diesen entkommen konnten, erhielten wir eine zweistündige Führung (diesmal leider von einer Einheimischen, sodass Herr L. sein Können nicht unter Beweis stellen konnte). Danach erhielten wir wieder „Freilauf“, schossen ein typisches *Schiefer-Turm-von-Pisa-Foto* und handelten so manchen Souvenirhändler in den Ruin.

Donnerstag: Donnerstag war „Wahltag“. Alle gingen zur „Wahl.“ Es wurde uns freigestellt, ob wir mit Frau H. und Frau Ph. nach Manarola und zu einem himmelblauen Meer, einer somit überragenden Aussicht und dem Liebesweg eine Reise mit der italienischen Bahn antreten oder mit Herrn L. und Herrn H. ’daheim’ bleiben und kunstvoll und ästhetisch sehr ansehnliche Sandburgen bauen wollten (yippi yeah).

Abreise (Freitag/Samstag): „Auf, auf nach Haus.“ Nach einem letzten stärkenden Frühstück packten wir schon etwas gekonnter die Koffer in den Bus. Um 10.00 Uhr wurde dann die Heimreise angetreten. Den Freitag verbrachten wir also mit Bus fahren, Bus fahren, Bus fahren,…. Während der Fahrt wurden Schlager gesungen und wir warteten sehnlichst auf eine Pause bei „Macces“. Diese war uns aber leider zum geplanten Zeitpunkt nicht vergönnt und wurde durch eine Schnitzelpause ersetzt, bei der wir endlich wieder eine saubere Toilette in Österreich erblickten. Der nicht wirklich nennenswerte Rest des Freitags bestand aus weiterem Bus fahren, versuchtem Schlafen, Pipipausen und -erwähnte ich es schon?- Bus fahren.

Am Samstagmorgen hofften wir nur noch auf die Ankunft am Cafe del Sol. Nach 23 Stunden und 30 Minuten Fahrt konnten wir endlich wieder Hildesheimer Luft schnuppern und unsere Liebsten wieder sehen.

Ciao, bella italia!!!


zum Seitenanfang

Don-Bosco-Schule * Bromberger Str. 36 * 31141 Hildesheim * Tel.: (0 51 21) 88 60-0 * Fax: (0 51 21) 88 60-32 * E-Mail: don-bosco-schule@t-online.de