Auf der Schulelternratssitzung am 12.03.07 wurde beschlossen, dass das Schulfest am 07.07.07 stattfindet und unter dem Thmea "Indianer" ausgerichtet wird. Einige gute Ideen sind schon da, aber wer Spaß daran hat, kann auch noch gute Ideen weitergeben.

Frau Fröhlich, Frau Peters und Frau Mumme freuen sich über viele neue Ideen, damit das Fest richtig gut wird.

Frau Olin ist schon fleißig am ...........!

 

He Hagenuno! Hi Hagenuno he! He Hagenuno he!

 

 


Frau Ines Fröhlich ist seit 21 Jahren (!) Schulelternratsvorsitzende an unserer Schule.

Dafür hat sie den

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

erhalten.

Wir freuen uns immer wieder über ihren Einsatz für die Kinder und Eltern.

Die Kinder, die Eltern und das Kollegium der Grundschule Egels

haben Frau Fröhlich zu diesem weltweit einzigartigen Jubiläum herzlich gratuliert.

Herbst 2005

 

 

 

 

 

Frau Fröhlich gibt den Kindern gerne Bücher aus unserer Bücherei.

Einige Kinder sind fleißig bei www.antolin.de dabei und sammeln Lesepunkte.

 

 

Frau Ines Fröhlich ist seit 20 Jahren (!) Schulelternratsvorsitzende an unserer Schule.

Wir freuen uns immer wieder über ihren Einsatz für die Kinder und Eltern.

Die Kinder, die Eltern und das Kollegium der Grundschule Egels

haben Frau Fröhlich zu diesem weltweit einzigartigen Jubiläum herzlich gratuliert.

 

  Frau Fröhlich  

 

Schulelternratssitzung am 17.05.05

Themen:

Neues Schulbuch im Schuljahr 05/06

Flohmarkt am 21.05.05

Schulfest am 09.07.05

und anderes.....

 

 

Der Schulelternrat

Grundsätzlich ist die Elternvertretung in der Schule durch einen Erlass des Kultusministeriums geregelt. Der Schulelternrat unserer Grundschule setzt sich aus je zwei Elternvertretern jeder Klasse zusammen.

Dieses Gremium der GS Egels ist seit Jahren in jeder Hinsicht sehr aktiv. Besonders erfreut sind wir über die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Kollegium unserer Grundschule.

 

Zu den Aufgaben eines Schulelternrates gehören u.a.:

Außerdem geht es auch um die Durchsetzung von berechtigten Forderungen gegenüber dem Schulträger sowie Schulwegsicherung u.ä.. Darüber hinaus diskutieren wir über aktuelle schulpolitische Themen wie z.B. Unterrichtsversorgung, Schulmodelle, neue Erlasse des Kultusministeriums usw.. Wir  versuchen auch in diesen Bereichen geeignete Maßnahmen zu finden, um Verbesserungen für unsere Kinder durchzusetzen.

Denn genau darum geht es: um unsere Kinder und ihre Schule und möglichst gute Bedingungen für die Schulzeit. Elternrat und Kollegium einer Schule können sich dabei gut ergänzen und gemeinsam viel erreichen.

Einige Mitglieder des Schulelternrates sind schon seit Jahren dabei, ein Zeichen dafür, dass Elternarbeit auch Spaß machen kann und sollte und nicht nur Stress bedeuten muss.

(Ines Fröhlich, Schulelternratsvorsitzende)

 

 

 zurück zum Seitenanfang

Stand: 01.03.07

Balders 2007 [Grundschule Egels]