Regenbogenschule Sillenstede
© by Regenbogenschule Sillenstede
Gremien - Gremienarbeit An unserer Schule wird in unterschiedlichen Gremien gearbeitet. Es gibt eine Anzahl fester Gremien, die nach dem Schulgesetz in jeder Schule existieren. In allen Gremien sind auch Eltern vertreten. Zusätzlich gibt es immer wieder thematische Arbeitsgruppen. Diese arbeiten für eine gewisse Zeit zusammen bis eine Thematik abgeschlossen ist. Die Arbeitsgruppen werden von einem schulischen Gremium eingesetzt und arbeiten diesem zu. Auch in den Arbeitsgrupppen sind Eltern einbezogen. In den meisten unserer Gremien sind freie Plätze für Elternvertreter. Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich gern an uns oder direkt an den Vorsitzenden des Schulelternrats.   Arbeitsgruppen Zur Zeit haben wir an unserer Schule eine Arbeitsgruppe, die die Vorbereitungen für die Einführung der Eingangsstufe begleitet und eine Arbeitsgruppe, die die Umgestaltung des Schulhofes diskutiert und begleitet. Diese Gruppen treffen sich regelmäßig, aber nicht zu festen sondern jeweils abgesprochenen terminen. Wenn Sie Interesse daran haben, wenden Sie sich an uns, gern geben wir Ihnen die nächsten Termine weiter.   "Schulgesetzgremien" Der Schulvorstand setzt sich aus Elternvertretern und Mitgliedern des Kollegiums plus Schulleiterin zusammen. Der Schulvorstand koordiniert und fasst Beschlüsse zur Entwicklung der Schule. Schulvorstandssitzungen sind etwa alle 4-6 Wochen. In der Gesamtkonferenz werden pädagogische Themen behandelt sowie das Schulprogramm beschlossen. Die Gesamtkonferenz tritt zewimal im Jahr zusammen. Es wird hier auch über alles Wesentliche der Schule informiert. In diesem Gremium sind Elternvertreter, alle Kollegiumsmitglieder sowie, stellvertretend für die städtischen Mitarbeiter, unser Hausmeister Mitglied. In den Fachkonferenzen arbeiten alle Kollegen, die ein Fach unterrichten und bis zu zwei für die jeweilige Fachkonferenz gewählte Elternvertreter zusammen. Die Fachkonferenzen tagen in der Regel einmal im Schuljahr. In den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Sachunterricht tritt die Konferenz zweimal im Schuljahr zusammen. Es werden Neuerungen ausgetauscht, Methoden diskutiert, ... - kurz alles, was ein Fach konkret betrifft. Klassenkonferenzen setzen sich aus den dafür gewählten Elternvertretern und allen Kollegen, die in der Klasse unterrichten zusammen. Klassenkonferenzen tagen, wenn aktueller Bedarf besteht, für die Zeugnisse und auch für die Besprechung der individuellen Lernentwicklung der Kinder. Zusätzlich gibt es noch den Schulelternrat. Hier arbeiten alle Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden des Schulelternrats zusammen. Sie wählen auch die Vertreter für die anderen schulischen Gremien.