Deutsch

Der Welttag des Buches am Gymnasium Haren

„Oh Gott! Ich soll ins Internat?“, fragt sich Tim, die Hauptfigur der Abenteuergeschichte „1000 Gefahren in der Schule des Schreckens“ von Fabian Lenk. Hätte er doch bloß fleißiger für die Schule gelernt! Kaum in der neuen Schule angekommen dämmert ihm, dass die Sally Sander’s Special School kein gewöhnliches Internat ist: Das Gebäude ist eher eine Burg, die Mitschüler verhalten sich irgendwie besonders und mit dem Hausmeister stimmt auch irgendetwas nicht …

Mit viel Spannung lasen die Mitarbeiter der Buchhandlung Kremer am 25. April in der dritten Stunde im Forum die Geschichte von Tim und seinen neuen Schulkameraden vor. Alle Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen fieberten bei Tims neuen und wirklich ungewöhnlichen Erfahrungen im Internat mit. Besonders deutlich wurde dies am Ende jeder Seite des Buches, als die Jungen und Mädchen per Abstimmung zwischen zwei Möglichkeiten den Fortgang der Geschichte entscheiden durften. Über achtzig gelbe und pinkfarbene Wahlkarten, die in der Luft flatterten, zeigten den Vorlesern an, auf welcher Seite es weitergehen sollte. Und tatsächlich erfuhren die Fünftklässler so, welche merkwürdigen Dinge in Tims neuer Schule vorgehen …

Am Ende schenkte die Buchhandlung Kremer jeder Schülerin und jedem Schüler ein Buch aus der Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte“ und auch für die drei Klassenräume gab es noch Exemplare der „1000 Gefahren in der Schule des Schreckens“.

Wir bedanken uns herzlich bei der Giraffenbuchhandlung für diese spannende Veranstaltung anlässlich des Welttags des Buches, der jedes Jahr am 23. April gefeiert wird. Es war wieder einmal einmalig!

Evelyn Partmann-Ählen