Die Schule

Die Stadt Goslar zählt ca. 44.000 Einwohner und liegt im südöstlichen Niedersachsen am Rande des Harzes.

Die Schule ist seit 1989 eine offene Ganztagsschule, in der die Schülerinnen und Schüler ein umfangreiches Nachmittagsangebot auf freiwilliger Basis wahrnehmen können. Nach gemeinsamem Mittagessen können die Schülerinnen und Schüler zwischen Förderunterricht, Hausaufgabenhilfe und Arbeitsgemeinschaften auswählen. Dabei stehen den Schülerinnen und Schülern ein Beratungslehrer (mit schulpsychologischer Zusatzausbildung) und eine Sozialpädagogin zur Seite.

Leitbild

einer Offenen Ganztagsschule mit Tradition in einem überschaubaren Gebäude im Herzen der Altstadt, in der wir Wert darauf legen, dass alle Schüler, Lehrer, Eltern und Mitarbeiter am schulischen Geschehen mitwirken, eine wirkliche Gemeinschaft bilden und Schule als Lebensraum begreifen

         

                                Die Menschen stärken die Sachen klären (H. von Hentig)      

                                          

 I.                

Die Wertschätzung für Mensch und Umwelt steht im Mittelpunkt unseres Handelns, das von einem Klima der Akzeptanz und der Achtung  geprägt ist.  Wir begegnen einander offen und ehrlich. Wir akzeptieren und respektieren uns gegenseitig in unserer Individualität und Verschiedenheit und nehmen Rücksicht auf den unterschiedlichen  Hintergrund der Schülerinnen und Schüler.  Unsere Schule kann durch 'Förderung und Forderung' auch einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration leisten.

         

 II.  

Motivation, Freude am Lernen und Wissbegier haben eine große Bedeutung in unserer Schule die Schüler übernehmen zusammen mit Eltern und Lehrern Verantwortung für das Erreichen von gemeinsam entwickelten Zielen.

 

III.

In einer offenen Lehr- und Lernatmosphäre, die die individuelle Entwicklung fördert, werden vielfältige Kompetenzen und breites Wissen vermittelt, um Erfolge in Schule und Beruf zu ermöglichen. Lehrerinnen und Lehrer sorgen durch intensive Fort- und Weiterbildung für die nötige Grundlage, dies zu erreichen.

 

IV.

Eine engagierte Teilhabe der Eltern am Schulgeschehen ist gewünscht und wird unterstützt.  Der intensive Austausch mit den Eltern wird durch Transparenz und gute Kommunikation gefördert.

 

V.

Der Einsatz moderner Medien und ihre kritische Reflexion sind Teil des Unterrichts  und der Vorbereitung auf ein Leben im digitalen Zeitalter.

 

VI.

Wir gehen gewaltfrei miteinander um und suchen bei Konflikten nach gemeinsamen  Lösungen. Wir üben selbstverantwortliches und soziales Handeln der Schülerinnen und Schüler ein und praktizieren demokratisches Handeln sowohl im Klassengeschehen als auch in der Schülervertretung und allen Gremien der Schule.

Spendenaufruf

Eine Schülerin aus unserem Haus hat während der Sommerferien wegen eines von der Familie unverschuldeten Brandes ihr Zuhause und ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Das bedeutet nicht nur den Verlust einer behüteten Umgebung, sondern den Verlust aller Dinge, die im täglichen Lebensumfeld nun einmal von Bedeutung sind.
Da wir uns vorstellen können, wie hart es ist, buchstäblich vor dem Nichts zu stehen und nur noch das zu besitzen, was man auf dem Leibe trug, haben wir eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Der Spendenbetrag soll ausschließlich der Schülerin zugute kommen und dient nicht der Neuanschaffung von Haushalt; er soll einfach das Leben im Kinderzimmer wieder lebenswert gestalten.Wir danken für die schon eingegangen Spenden und bitten, so bald wie möglich noch ausstehende Beträge mitzugeben. Zeigen Sie bitte Solidarität mit der Betroffenen – es könnte auch Sie und Ihr Kind betreffen!

StartseiteInhaltImpressumKontaktAnfahrt